Einträge von im

Erste deutsche Reisegruppe in Israel gelandet

TEL AVIV (im) – Die erste deutsche Reisegruppe ist unter der Leitung von Werner Hartstock in der Corona-Pandemie auf dem Internationalen Flughafen Ben Gurion gelandet. Rund 15 Monate mussten die Teilnehmer warten, bis sie wieder in das Land ihrer Sehnsüchte reisen konnten, Werner Hartstock selbst durfte bereits am 1. Mai aus geschäftlichen Zwecken einreisen. Der […]

Open House in Tel Aviv

TEL AVIV (im) – In der Zeit vom 17. bis 19. Juni öffnen sich im Rahmen von Open House Tel Aviv viele Tore und Türen, hinter denen Besucher Interessantes und Sehenswertes entdecken können. Angefangen bei den Bauhaus-Gebäuden über Künstlerisches bis hin zur Geschichte werden Einblicke gegeben, die sonst nicht möglich sind. Bei einigen Veranstaltungen ist […]

Erste Reisegruppe in Israel gelandet

TEL AVIV (im) – Sie waren sehnsüchtig erwartet, die ersten ausländischen Reisegruppen nach den Corona-Lockdowns: Am Donnerstag traf um 16.11 Uhr die erste am Flughafen Ben Gurion in Israel ein. Es waren Theologie-Studenten aus Missouri, die von Vertretern des israelischen Tourismusministeriums mit Blumen empfangen und persönlich begrüßt wurden. „Israel ist gesund und geimpft“, sagte Tourismusministerin […]

Spendenprojekt: 650 Therapieplätze für durch Terror traumatisierte Kinder

JERUSALEM (im/kh) – In einem deutsch-israelischen-Freundschaftsprojekt ruft eine der größten israelischen Hilfsorganisationen Keren Hayesod zur Unterstützung für ein sehr wichtiges Projekt auf: Es sollen 650 Therapieplätze für durch Terror traumatisierte Kinder geschaffen werden, die unbedingt benötigt werden. Keren Hayesod unterstützt seit Jahrzehnten hilfsbedürftige Menschen in Israel und ist vom israelischen Staat anerkannt. Die Aktion wird […]

Israel-ABC: Weiter vom Flughafen Ben Gurion ins Land

Glücklich auf dem Internationalen Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv gelandet, muss man nur noch die Passkontrolle passieren und seinen Koffer vom Förderband in Empfang nehmen. Dann ist der Weg frei in alle Regionen Israels. Zur Weiterfahrt gibt es sieben Möglichkeiten: Taxi, Sherut, Zug, Bus, Limousinen-Service, Mietwagen oder als Tramper. Ich welche Richtung soll es […]

Israel-ABC: Was ist eine Rav-Kav?

Besucher Israels sollten wissen, was eine Rav-Kav ist, wenn sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. Die Rav-Kav ist eine Guthabenkarte, die für Eisenbahn (alle Züge der Israel Railways), Busse in Tel Aviv sowie Busse und Straßenbahn in Jerusalem genutzt wird. Ausgenommen sind sämtliche arabischen Busse. Die Karte kostet 5 Shekel und kann beispielsweise am Flughafen […]

Israel-ABC: Was ist koscheres Essen?

Koscheres Essen gewinnt in der nicht-jüdischen Welt immer mehr an Bedeutung. Sicher kennen Sie den Ausspruch, dass irgendetwas nicht koscher sei, also wenn etwas nicht in Ordnung oder richtig ist. So ist es auch bei Lebensmitteln. In ganz Israel werden Sie oft dem Begriff „Koscher“ begegnen – auf Lebensmittelverpackungen, in Restaurants, überall dort, wo es […]

3.000 Jahre altes Festungsgebäude auf dem Golan

HASPIN (ts) – Zum ersten Mal überhaupt ist auf dem Golan ein Festungsgebäude aus der Zeit König Davids freigelegt worden. Das Gebäude wurde durch Archäologen der Israelischen Altertumsbehörde (IAA) während Vorbereitungsarbeiten zu einem neuen Wohnviertel entdeckt und stellt eine Sensation dar. Ein seltener Stein mit zwei gehörnten Figuren, deute auf die Festung der Geshuriten hin, […]

75 Millionen Euro Corona-Hilfen für Hotels

JERUSALEM (ts) – Das israelische Tourismusministerium hat gestern eine Zuschussrichtlinie für Hotels in Israel veröffentlicht. Demnach sollen an Hotels ab elf Zimmern bis zu 300 Millionen Schekel (75 Mio Euro) in drei Tranchen ausbezahlt werden und so das Überleben sichern. Die israelische Tourismusministerin Orit Farkash-Hacohen sagt: „Die Tourismusbranche, die einen schweren Schlag erlitten hat, benötigt […]

1.700 Jahre alter Grenzstein entdeckt

NAFAH (ts) – Bei Bauarbeiten zu einer Wasserleitung auf den Golanhöhen, wurde ein 1.700 Jahre alter Grenzstein mit der Inschrift „Kfar Nafah“ in griechischer Sprache entdeckt. Kfar bedeutet übersetzt Dorf und weist auf eine ehemalige Siedlung an diesem Ort hin. Die Archäologen zeigten sich sehr überrascht, weil bislang nichts vergleichbares auf dem Golan gefunden wurde. […]

Israel-ABC: Humus oder Hummus?

In Israel ist die Palette an fertigem Hummus in den Kühlregalen übermäßig. Angeboten werden die normale Variante (850 Gramm für rund 3 Euro), Varianten in verschiedenen Geschmackrichtungen bis hin zu der mit einer Schicht aus leckerem Pesto oben drauf. „Gelöffelt“ wird Hummus mit Fladenbrot, das in der Regel in 10er-Packs angeboten wird. Natürlich können Sie […]

Neun Jahre verspätet: BER wird eröffnet

BERLIN (ts) – Im Oktober 2011 sollte der neue Hauptstadtflughafen eröffnet werden, neun Jahre später klappt es endlich und der BER geht tatsächlich in Betrieb. Er wurde zum Gespött der Öffentlichkeit, vielmehr die nicht endend wollende Bauzeit und die stetige Beteuerung, dass nun doch eröffnet wird. Es gab endlose „das ist der endgültige Termin“-Versprechungen, viele […]

Massiver Einbruch beim Israel-Tourismus

JERUSALEM (ts) – Das Statistikbüro des Staates Israel hat die neuesten Tourismus-Zahlen veröffentlicht. Die Zahlen sind erwartungsgemäß aufgrund der Corona-Pandemie massiv eingebrochen, sodass der Tourismus durch einreisende Gäste völlig zum Erliegen gekommen ist. Israel hat eine Einreisesperre für Nicht-Israelis verhängt, sodass keine Touristen mehr einreisen können. Die neu berufene Tourismusministerin Orit Farkash Hacohen plant, sogenannte […]

Antikes 2-Shekalim-Gewicht bei Klagemauer gefunden

JERUSALEM (ts) – Archäologen haben in unmittelbarer Nähe zur Klagemauer ein seltenes 2-Schekalim-Gewicht aus der Eisenzeit entdeckt. Es wurde beim Sieben von Material des Davidstadt-Projektes gefunden. Das Gewicht, das der bekannten Maßeinheit von zwei Schekalim entspricht, besteht aus Kalkstein und wird in Kürze bei der Klagemauertunnel-Tour mit zu sehen sein. Mordechai Eliav, Direktor der Western […]

Chanukka am 13.12. online feiern

JERUSALEM (ts) – Die israelische gemeinnützige Organisation Nefesh B’Nefesh und der Jüdische Nationalfonds JNF-KKL bieten eine Online-Chanukka-Feier an. Das jüdische Lichterfest wird normalerweise in Gemeinschaft begangen, im Kreis der Familie oder auch in der Gemeinde. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen sind öffentliche Veranstaltungen nur bedingt oder gar nicht möglich. Damit Menschen sicher von zu Hause aus feiern […]