Frachterreise mit Auto

Seit Jahren existiert eine direkte Frachtschiffverbindung zwischen Italien und Israel. Die Fahrzeit von Italien nach Haifa beträgt auf der Route “Euro Adriatic” mit der italienischen Reederei Grimaldi im Normalfall sechs Tage, nach Ashdod sind es üblicherweise sieben Tage. Auf den Frachtern wird eine geringe Anzahl von Plätzen für Personenwagen und Wohnmobile inklusive Passagiermitnahme angeboten. In Israel kann man zwar günstig Autos mieten (von Deutschland aus), jedoch wenn es sich um einen längeren Zeitraum handelt oder man mit einem Wohnmobil das Land bereisen möchte, kann man in Erwägung ziehen, das eigene Fahrzeug mitzunehmen. Spätestens der Übertritt der Grenze in ein anderes Land wäre mit einem israelischen Mietwagen unzulässig. Und wer mit dem Wohnmobil reist, möchte seine gewohnte Umgebung natürlich nicht missen, abgesehen von den einzusparenden Übernachtungskosten in Hotels oder anderen Unterkünften.   

Die Anreise nach Italien mit dem Auto gestaltet sich einfach: Sie gelangen von Deutschland recht bequem über Österreich bis nach Monfalcone, der italienischen Hafenstadt im Norden des Landes im unmittelbaren Grenzgebiet zu Slovenien. Dort wird Ihr Auto auf den Frachter verladen und Sie selbst beziehen an Bord Ihre Kabine, inklusive Verpflegung. Die Frachtschiffe verkehren üblicherweise im wöchentlichen Rhythmus.

Für eine einfache Überfahrt bezahlt der Passagier pro Person in der Doppelkabine 575 Euro, als Einzelreisender 885 Euro, Tiere sind gar nicht erlaubt. Die Passagierkabinen verfügen jeweils über eine Dusche und Toilette sowie Doppelstockbetten und eine kleine Sitzecke. Insgesamt dürfte sich der Komfort deutlich von dem auf einem Kreuzfahrtschiff unterscheiden. Dazu kommt das Fahrzeug: Ein Pkw wird mit 460 Euro berechnet, ein Campingfahrzeug bis 8,60 Meter Länge mit 715 Euro, je Motorrad 180 Euro, und sollten Sie mit dem Fahrrad reisen, können Sie dieses kostenfrei mitnehmen (Preise Stand 2020 – ohne Gewähr) >>> Fahrplan und Preistabelle Grimaldi Frachterreise. Ihre Buchung sollte frühzeitig erfolgen, da maximal 12 Passagiere mitgenommen werden können. Unbedingt beachten sollten Sie, dass bei der Einreise nach Israel Hafengebühren in Höhe von mehreren hundert Euro berechnet werden. Dieses hat schon bei manchem Reisenden die Freude getrübt und ein nicht berücksichtigtes Loch in der Urlaubskasse hinterlassen.

Eine weitere Frachterreise mit Grimaldi wird auf der Linie “Euro Med” angeboten, die von Salerno nach Ashdod und zurück führt bei einer Dauer von sechs Tagen. Hier kann jedoch kein Fahrzeug mitgenommen werden! Die Preisspanne von einfacher Unterbringung bis zur Eignerkabine reichen von 395 bis 1.175 Euro: >>> Fahrplan “Euro Med” Grimaldi Frachterreise.

Informationen für Reisende
Grimaldi Group SpA
Sede legale Palermo – Via Emerico Amari 8
Telefon +39 081 496 444
E-Mail: gfc(at)grimaldi.napoli.it
www.grimaldi-freighterdruises.com/en

Autotransport ohne Passagierbeförderung

Die Alternative zum Schiffstransport mit Ihrer Begleitung ist die Übergabe des Fahrzeugs an ein Unternehmen, das den Transport per Schiff ohne Ihre Begleitung abwickelt. Ab einem mitteleuropäischen Hafen kostet dieses etwa 700-1.200 Euro für einen normalen Pkw, größere Fahrzeuge wie Reisemobile werden entsprechend mehr kosten. Auf dieser Art der Verschiffung ist das Fahrzeug zwei Wochen auf See und wird dann im Zielhafen entladen. Auch hier sind entsprechende Gebühren, wie oben bereits erwähnt, seitens der israelischen Behörden fällig. Sollten Sie ein Fahrzeug importieren wollen, müssen Sie die entsprechenden Bedingungen des Staates Israel unbedingt einhalten.