Teich Bethesda Jerusalem

Teich Bethesda. (© Matthias Hinrichsen)

Der Teich Bethesda findet lediglich an einer Stelle in der Bibel Erwähnung, nämlich im Johannes-Evangelium. Dort geht es um die Heilung eines Kranken, der seit 38 Jahren krank ist, wie der Betroffene selbst gegenüber Jesus sagt. Jesus fragt ihn, ob er gesund werden wolle. Das bejaht er, jedoch könne er nicht in den Teich kommen, wenn das Wasser durch einen Engel bewegt und Heilung bringen würde. Heute kann man die riesigen Ausmaße erahnen, wenn man vor den Ruinen steht. Die heutigen Gebäude liegen rund 20 Meter über dem damaligen Niveau, weil früher auf den Überresten der einstigen Gebäude neue errichtet wurden.

In der Folge dieses Ereignisses ermahnen religiöse Juden den Geheilten, dass es ihm am Shabbat nicht erlaubt sei, sein Bett zu tragen, um sozusagen seinen „Wohnort“ zu wechseln. Der Geheilte wird gefragt, wer ihn dazu veranlasst hatte, sein Bett aufzunehmen und zu gehen. Doch er weiß zu diesem Zeitpunkt nicht Seinen Namen. Jesus ist inzwischen im Tempel, wo er dem Geheilten erneut begegnet und ermahnt ihn, nicht wieder zu sündigen. Nachdem der Geheilte den Namen von Jesus kennt, geht er zurück zu den Juden, die ihn angesprochen hatten und nennt Jesu Namen. Die Bibel berichtet, dass Jesus von da an verfolgt wurde, weil er am Shabbat heilte (nach Auffassung der religiösen Juden ist es Arbeit). Zudem bezeichnet Er sich im anschließenden Wortwechsel als Sohn Gottes, was die religiösen Juden noch mehr gegen Jesus aufbrachte. Daraufhin spricht Jesus über Seine Vollmacht (Johannes 5, 19-30).

Bibelstellen

Die Heilung am Teich Betesda: Johannes Kap. 5, Verse 2-9

  • Es ist aber in Jerusalem beim Schaftor ein Teich, der heißt auf Hebräisch Betesda. Dort sind fünf Hallen; in denen lagen viele Kranke, Blinde, Lahme, Ausgezehrte. Es war aber dort ein Mensch, der war seit achtunddreißig Jahren krank. Als Jesus ihn liegen sah und vernahm, dass er schon so lange krank war, spricht er zu ihm: Willst du gesund werden? Der Kranke antwortete ihm: Herr, ich habe keinen Menschen, der mich in den Teich bringt, wenn das Wasser sich bewegt; wenn ich aber hinkomme, so steigt ein anderer vor mir hinein. Jesus spricht zu ihm: Steh auf, nimm dein Bett und geh hin! Und sogleich wurde der Mensch gesund und nahm sein Bett und ging hin.

  • Anm.: Es kann angenommen werden, dass das „Bett“ eine einfache Matte gewesen ist ohne Bettgestell, wie wir es heute kennen.

Quelle: Gute Nachricht Bibel, revidierte Fassung, durchgesehene Ausgabe, Mit freundlicher Genehmigung © 2000 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Weitere Informationen zum Teich Bethesda finden Sie HIER.

Anmerkung: Die Schreibweisen unterscheiden sich manchmal geringfügig (Betesda vs. Bethesda) in den Transliterationen, beides ist jedoch richtig. Allgemein wird Bethesda verwendet (wie bei Wikipedia), in der Gute-Nachricht-Bibel wird Betesda ohne „h“ geschrieben.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Startseite