Auf Jesu Spuren – wandern auf dem Gospel Trail

03.04.2013 (20:11) von | Kategorie: Pilger
Auf dem Gospel Trail zwischen den Hörnern von Hittin und den Arbelklippen. (© Tal Glick/IGTO)

Auf dem Gospel Trail zwischen den Hörnern von Hittin und den Arbelklippen. (© Tal Glick/IGTO)

NAZARETH (im) – Der Gospel Trail hat seinen Ursprung in der Bibel, denn als Jesus in seinem Heimatort Nazareth beginnt zu predigen, sträuben sich die Bewohner gegen die neue Lehre und wollen ihn sogar einen Abgrund hinunterstürzen. Wo aber soll er hin? Er macht sich auf in das kleine Fischerdorf Kapernaum am See Genezareth, 65 Kilometer entfernt.

Zwischen den beiden Orten erheben sich die Hügel im zentralen Galiläa wie riesige Kamelhöcker, im Frühling bedecken saftige Grasteppiche mit den buntesten Wildblumen die sonst ausgedörrte Landschaft, das kristallklare Wasser des tiefsten Süßwassersees lockt in der Ferne. Heute wandern Tausende Pilger diesen Weg, saugen den Geist des Heiligen Landes mit jedem Schritt mehr in sich auf.

Ausruhen unter einer alten Eiche am Gospel Trail in der Nähe von Beit Keshet in Galiläa. (© Tal Glick/IGTO)

Ausruhen unter einer alten Eiche am Gospel Trail in der Nähe von Beit Keshet in Galiläa. (© Tal Glick/IGTO)

Für manche Gläubige steht von Anfang an fest, dort zu pilgern wo Jesus selbst diese Erde berührte. Nach der ersten von drei Etappen kann man den goldenen Sonnenaufgang über den Hügeln Galiläas erleben. „Es ist ein einmaliges spirituelles Erlebnis!“, schwärmen Besucher. Andere sagen: „Jetzt erst kann ich nachspüren, wie es Jesus ergangen sein könnte, als er nach Kapernaum ging. Dazu diese unglaublich kraftvoll erscheinende Natur – dieses Land ist ein wahrer Segen Gottes.“

Vorbei an antiken Städten, Kibbuzim und fruchtbaren Feldern, führt der Gospel Trail auch auf den erloschenen Vulkan Karnei Hittin, wo im 12. Jahrhundert Araber und Kreuzfahrer sich erbitterte Schlachten um die Vorherrschaft im Heiligen Land lieferten. Doch schon lange herrscht Frieden und die darauf folgenden Arbelklippen bieten einen fantastischen Panoramablick auf den gesamten 21 Kilometer langen See Genezareth.

Zu Füßen liegt das historische Magdala, riesige Bananen-, Mango- und Tomatenplantagen. Nur noch ein halber Tagesmarsch, dann ist das Ziel, Jesu einstige Wirkungsstätte und das Heimatdorf von Petrus erreicht: Kapernaum.

>>> weitere Informationen zum Gospel-Trail

>>> Broschüre Gospel-Trail

Karte Gospel Trail

Kommentar schreiben