Marathon-Saison 2016 in Israel mit interessanten Läufen

05.01.2016 (15:34) von | Kategorie: Events
In Tiberias  am See Genezareth startet bereits am kommenden Freitag die Marathonsaison in Israel. Die Sportler laufen bis zum Kibbutz En Gev und zurück nach Tbierias. (© IMOT)

In Tiberias am See Genezareth startet bereits am kommenden Freitag die Marathonsaison in Israel. Die Sportler laufen bis zum Kibbutz En Gev und zurück nach Tbierias. (© IMOT)

JERUSALEM (im) – Bereits im Januar startet in Israel die alljährliche Marathonsaison. Los geht es am kommenden Freitag mit dem Marathon rund um den See Genezareth, dem weltweit „niedrigsten“ Vollmarathon überhaupt. Die Sportler laufen nämlich rund 200 Meter unterhalb des Meeresspiegels und folgen einer Route entlang des Jordantals bis zum Kibbutz En Gev und wieder zurück nach Tiberias. Nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch ein Marathon in atemberaubend schöner Landschaft.

Israel Ironman “Israman”

Vom 27. Bis zum 30. Januar lädt Eilat zum Iron Man Wettbewerb „Israman“ ein. Teilnehmer werden unter der Wüstensonne Israels 3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer mit dem Rad fahren und schließlich noch 42,2 Kilometer laufen. Die Veranstaltung in Eilat am Roten Meer ist weltweit unter den Top 10 der herausforderndsten ihrer Art. Wem diese Form des Hochleistungssport dann doch eine Nummer zu groß ist, der darf beim „Halb-Israman“ immerhin noch 1,8 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer Fahrrad fahren und 21,1 Kilometer durch die Wüste laufen.

In Eilat findet in Eilat der "Israman"-Ironman-Wettbewerb statt. In der Wüste wird gelaufen und geradelt und im Roten Meer geschwommen. (© IMOT)

In Eilat findet in Eilat der “Israman”-Ironman-Wettbewerb statt. In der Wüste wird gelaufen und geradelt und im Roten Meer geschwommen. (© IMOT)

Halb-Marathon in En Gedi und Masada

Nicht minder fordernd ist der Halb-Marathon am tiefsten Punkt der Erde, der in diesem Jahr am 6. Februar in En Gedi starten und Athleten aus aller Welt ans Tote Meer locken wird. Denn auch hier findet der Lauf in einer Landschaft statt, die mit ihrer rauen Schönheit lockt. Nicht weit entfernt findet auf der Bergfestung Masada das alljährliche Masada Rennen statt. Hier müssen die Sportler gut 2,5 Kilometer die antike Festung des Herodes erklimmen und dabei 750 Stufen nehmen sowie 300 Meter Höhe bezwingen. Diese sportliche Herausforderung versteht sich auch als Israels Antwort auf ähnliche Veranstaltungen im Paris Eiffelturm und dem Empire State Building in New York.

Marathon in Tel Aviv

Zum klassischen Voll-Marathon in Tel Aviv werden am 26. Februar 40.000 Läufer aus aller Welt erwartet. Der Parcours führt quer durch Israels Metropole am Mittelmeer und wird so auch wieder zehntausende Zuschauer an den Streckenrand locken. Längst hat sich der Samsung Marathon zur führenden Laufveranstaltung in Israel gemausert, die auch Topathleten aus dem Ausland nach Tel Aviv bringen wird. Der beliebte Marathon führt die Sportler unter anderem über die Dizengoff-Straße, den Rothschild-Boulevard, entlang der Azrieli-Towers, vorbei am Rabin-Platz und längs der Strandpromenade.

Zum Jerusalem-Marathon am 18. März werden rund 20.000 Läufer aus 54 Ländern in der Heiligen Stadt erwartet. (© IMOT)

Zum Jerusalem-Marathon am 18. März werden rund 20.000 Läufer aus 54 Ländern in der Heiligen Stadt erwartet. (© IMOT)

Marathon in Jerusalem

Drei Wochen später darf dann auch wieder in Jerusalem gelaufen werden, wenn am 18. März Israels Hauptstadt zum Winners Marathon einlädt. Der beliebte Lauf findet bereits zum sechsten Mal in Jerusalem statt. Rund 20.000 Läufer aus 54 Ländern werden in der Heiligen Stadt erwartet. Die Veranstaltung umfasst einen vollen und einen Halbmarathon, ein Rennen von zehn Kilometern sowie ein Lauf von 4,2 Kilometer Länge. Und das jeweils in den Straßen durch die Stadtviertel Jerusalems, die mit ihrer historischen und kulturellen Vielfalt eine ganz besondere Atmosphäre garantieren. Aufgrund Jerusalems Topografie und dem häufigen Wechsel von Berg und Tal sowie zahlreichen steilen Anstiegen, gilt der Marathon in Jerusalem als eher anspruchsvoll.

Frauen-Triathlon in Herzliya

Am 5. Mai geht es dann in Herzliya mit dem Triathlon der Frauen weiter, der bereits zum 23. Mal veranstaltet wird. Im vergangenen Jahr nahmen daran 1.800 Frauen im Alter von acht bis 80 Jahren teil. Und am 21. Oktober wird zum zweiten Mal der Bibel-Marathon angeboten, der die Sportler auf antiken Pfaden vom alten Schlachtfeld von Eben Ezner (Rosh Ha’ayin) nach Shiloh laufen lässt.

Teilnehmer-Informationen


>>> International Tiberias Sea of Galilee Marathon (8.1.2016)

>>> Israman, Ironman Race Eilat (27.-30.1.2016)

>>> International Ein Gedi race + Masada Run (6.2.16)

>>> Tel Aviv Samsung Marathon (26.2.16)

>>> Jerusalem Winner Marathon (18.3.2016)

>>> Herzliya Women’s Triathlon (5.5.2016)

>>> Bible Marathon (21.10.2016)

Kommentar schreiben