Badesaison an Israels Mittelmeer-Stränden offiziell eröffnet

15.05.2014 (12:47) von | Kategorie: Natur
Rettungsschwimmer haben einen guten Überblick über den Strand, hier in Tel Aviv. (© Matthias Hinrichsen)

Rettungsschwimmer haben einen guten Überblick über den Strand, hier in Tel Aviv. (© Matthias Hinrichsen)

TEL AVIV (im/imot) – In den zweistöckigen Holzhäuschen an Israels Mittelmeer-Stränden sitzen seit diesem Monat wieder Rettungsschwimmer, überwachen markierte Abschnitte, sorgen für Sicherheit und retten notfalls Menschen. Zudem hat die Stiftung für Umwelterziehung (englisch Foundation for environmental education, kurz FEE) für 21 israelische Strände und zwei Yachthäfen die “Blaue Flagge” vergeben, ein international anerkanntes Gütesiegel für Strände und Häfen mit hohem Standard bei Wasserqualität, Umweltmanagement und Sicherheit.

Mit der “Blauen Flagge” wurden 2014 doppelt so viele Strände im Vergleich zum Vorjahr ausgezeichnet. Weltweit genießen diesen Prädikat rund 3850 Strände und Yachthäfen in 48 Ländern in Europa, Südafrika, Marokko, Tunesien, Neu Seeland, Brasilien, Kanada und der Karibik. Bewertungsgrundlage ist die nachhaltige Entwicklung mit strengen Maßstäben an Wasserqualität, Umweltausbildung und Information, Umweltmanagement sowie Sicherheit und weitere Dienstleistungen.

Die 21 israelischen Strände sind: Hukuk Strand (See Genezareth), Dado in Haifa; Chanz, Onot, Amfy, Herzl, Sironit North, Sironit South, Lagoon-Argaman und Poleg Strände (alle in Netanya), Metzizim und Jerusalem Strand (beide in Tel Aviv), HaKachol Strand (Rishon Lezion), Mei Ami, Oranim, Lido, Kshatot, Yod Alef, Riveria und private Strände (Ashdod) sowie der Hash’hafim Strand (Rotes Meer). Die Yachthäfen in Herzeliya und Tel Aviv erhielten ebenso die “Blaue Flagge”.

Feinen, weißen Sand zeichnen die Strände in Tel Aviv aus. (© Matthias Hinrichsen)

Feinen, weißen Sand zeichnen die Strände in Tel Aviv aus. (© Matthias Hinrichsen)

Alleine die 13 Strände in Tel Aviv-Jaffa besuchten im letzten Jahr über 8,5 Million Einheimische und Touristen. Wenn die offizielle Badesaison Ende Oktober endet, bedeutet es aber noch lange nicht, dass die Wassertemperaturen zu kalt sind, zumindest nicht für Reisende aus Mittel- und Nordeuropa. Wer von Nord- und Ostsee Temperaturen um die 20 Grad Celsius nur im Sommer gewohnt ist, dem bietet das Mittelmeer bis Ende November Temperaturen von rund 23 Grad Celsius. Noch wärmer dagegen ist das Wasser des Roten Meeres am Südzipfel Israels.

Durchschnittliche Lufttemperaturen in Israel (in Grad Celsius):

Lufttemperaturen in Israel

Durchschnittliche Wassertemperaturen in Israel (in Grad Celsius):

Wassertemperaturen in Israel

Kommentarbereich ist geschlossen.