Yom haScho’a: der Opfer gedenken

08.04.2013 (09:29) von | Kategorie: Allgemein
Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. (© Matthias Hinrichsen)

Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. (© Matthias Hinrichsen)

JERUSALEM (im) – An diesem israelischen Nationalfeiertag gedenken die Menschen der Opfer des Holocaust. Die Feierlichkeiten beginnen mit Sonnenuntergang am 27. Nisan des jüdischen Kalenders und enden am darauffolgenden Abend. Zur Beginn des Gedenkens werden sechs Fackeln entzündet, die symbolisch für die sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocaust stehen. Am nächsten Morgen finden Gedenkveranstaltungen in Yad Vashem statt. Um 10.00 Uhr heulen landesweit die Sirenen, der öffentliche Nahverkehr steht für diese Zeit still, ebenso wie die meisten Menschen schweigend stehen bleiben. In Yad Vashem werden von Vertretern verschiedener Institutionen und Gruppen Überlebender Kränze vor die dort entzündeten sechs Fackeln gelegt.

Sämtliche Flaggen wehen landesweit auf Halbmast, sehr viele öffentliche Einrichtungen sind an diesem Tag geschlossen, und in Fernsehen werden Dokumentationen zum Holocaust gezeigt und Radio Trauermusik gespielt. Bei Gedenkveranstaltungen wird das Gebet “El male rachamim”, das auch während Bestattungen und an Todestagen von Verstorbenen gebetet wird, vorgetragen.

An diesem Tag findet auch eine Gedenkveranstaltung statt, bei der Tausende meist jugendlicher Juden vom ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz zum ehemaligen Konzentrationslager Birkenau gehen. Dieser Marsch trägt auch die Bezeichnung “Marsch der Lebenden”. In manchen deutschen Städten, wie zum Beispiel in Berlin, begehen jüdische Gemeinden diesen Tag. Acht Tage später beginnt Yom haAtzma’ut, der israelische Unabhängigkeitstag.

Orte jüdischen Lebens und Glaubens
Hurva Synagoge

Hurva Synagoge

Mahane Yehuda

Mahane Yehuda

Mea Shearim

Mea Shearim

Sephardische Synagogen

Sephard. Synagogen

Westmauer

Westmauer

Yad Vashem

Yad Vashem

 


 


 

>>> Termine der jüdischen Feiertage

Jüdische und Israelische Feiertage
Chanukka

Chanukka

Jom haAtzma’ut

Jom haAtzma’ut

Jom haScho’a

Jom haScho’a

Jom haZikaron

Jom haZikaron

Jom Kippur

Jom Kippur

Pessach

Pessach

Purim

Purim

Rosch haSchana

Rosch haSchana

Schavuot

Schavuot

Simchat Thora

Simchat Thora

Sukkot

Sukkot

Tischa Beav

Tischa Beav

 

Sehenswertes in Tel Aviv-Jaffa
Beit Hatfutsot

Beit Hatfutsot

Bauernmärkte Tel Aviv

Bauernmärkte

Botanische Gärten

Botanische Gärten

Carmel Markt

Carmel Markt

Eretz Israel Museum

Eretz Israel Museum

HaTachana

HaTachana

Independence Hall

Independence Hall

Jaffa

Jaffa

Oranger Suspendu

Oranger Suspendu

Park HaYarkon

Park HaYarkon

Photohouse Pri-Or

Photohouse Pri-Or

Strände Tel Aviv

Strände Tel Aviv

Tel Aviv Museum

Tel Aviv Museum

"Weiße Stadt"

“Weiße Stadt”

 


 


 

Interessantes in Jerusalem
Bezalel Künstlermarkt

Bezalel Künstlermarkt

German Colony Jerusalem

German Colony

Hiskija Tunnel

Hiskija Tunnel

Light Rail Train

Light Rail Train

Mahane Yehuda

Mahane Yehuda

Mamilla Mall

Mamilla Mall

Stadtrundfahrt

Stadtrundfahrt

Tabor Haus

Tabor Haus

Wohl Rose Park, Jerusalem

Wohl Rose Park

YMCA Turm

YMCA Turm

 


 


 

Google-Anzeigen

Nachrichten | Historisches | Natur | Orte | Trails | Reisen | Unterkünfte | Jüdisches | Bibel | Informationen | Fotos

 

Kommentarbereich ist geschlossen.