Wasserpark entsteht 2017 in Eilat

18.11.2016 (06:31) von | Kategorie: Tourismus
In Eilat entsteht 2017 ein neuer Wasserpark. (© Stadt Eilat)

In Eilat entsteht 2017 ein neuer Wasserpark. (© Stadt Eilat)

EILAT (im) – In der südlichsten Stadt Israels Eilat ist der Bau eines Wasserpark geplant. Dieses Vorhaben soll eine weitere Attraktion im touristischen Angebot der Stadt am Roten Meer werden. Vorgesehen sind ein Wellenbecken, eine 25-Meter-Rutsche, weitere Wasservergnügen für die ganze Familie und diverse Einkaufsmöglichkeiten. “Der Wasserpark soll die touristische Attraktivität erhöhen”, so Bürgermeister Halevy.

Die Stadtverwaltung von Eilat hat jetzt den Bau eines neuen Wasserparks im Südbezirk der Stadt genehmigt. Mit dem Bau soll 2017 begonnen werden auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratmeter, was einer Fläche von fast drei Fußballfeldern entspricht. Als Standort ist die strandnahe Lage der ehemaligen “Texas Ranch” angedacht, die früher für Filmaufnahmen genutzt wurde, heute allerdings immer weiter verfällt. Eilats Bürgermeister, Meir Yitzhak Halevy, hatte sich mit den Eigentümern auf eine Rückübertragung geeinigt und so den Weg für das neue Vorhaben geebnet.

Wasserpark Eilat

Der Wasserpark, er soll “Luna Water Eilat” heißen, wird durch den Kibbutz Shefayim, der Isrotel Management Ltd. und einer auf Wasserparks spezialisierten Baufirma errichtet werden. Die Kapazität soll bei 3.500 Besuchern liegen, bis zu 100 Mitarbeitern werden beschäftigt sein, je nach Saison. Geplant seien noch zwei weitere Projekte, ein weiterer Wasserpark nördlich der Arava Kreuzung und eine Unterwasserpromenade. Als herausragenden Attraktionen sind – neben dem Roten Meer – die Delphin-Station, das Korallenriff entlang der Küste mit einer farbenfrohen Fischpopulation, ein Eisstadion und in der weiteren Umgebung der Timnapark sowie die weite Wüstenlandschaft mit den zahlreichen Wander- und Biker-Routen. Eilat hat sich innerhalb der letzten Jahre auch zur Kulturstadt entwickelt, unter anderem bekannt durch mehrtägige Klassik- und Jazzveranstaltungen. Eine besondere Eigenschaft der Region Eilat ist der steuerfreie Einkauf, der nirgends anders in Israel möglich ist.

Die verantwortlichen der Stadt Eilat setzen seit einigen Jahren auf einen expansiven Kurs im touristischen Segment. Dazu wurde der Bau des Flughafens Ramon nördlich von Eilat, in der Planungsphase als Flughafen Timna bezeichnet, zum zweiten internationalen Flughafen Israels auf den Weg gebracht und 2011 genehmigt. Israelische Medien berichten über einen geplanten Eröffnungstermin zu Pessach 2017. Nach der Eröffnung wird der Flughafen in der Stadt geschlossen.

Tags: , , ,

Kommentarbereich ist geschlossen.