Unterkunfts-Check: The Green Backpackers in Mitzpe Ramon
|

Unterkunfts-Check: The Green Backpackers in Mitzpe Ramon

Freundlich und offen ist der Eingangsbereich im "The Green Backpackers". (© TGB)

Freundlich und offen ist der Eingangsbereich im „The Green Backpackers“. (© TGB)

MITZPE RAMON (im) – In Israel preiswert zu reisen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Vielmehr geht es um die Qualität, die geboten wird. Jugendherbergen schneiden eher schlecht ab, Privatzimmer können schon mal kurzfristig wieder nicht mehr frei sein, auch wenn schon gebucht wurde. In der Region um den Mitzpe Ramon Krater fällt die eindeutige Empfehlung auf „The Green Backpackers“, einer kleinen, familiären Unterkunft nur 200 Meter vom Krater entfernt. Die Bezeichnung lautet zwar Hostel, doch das wäre in diesem Fall zu kurz gegriffen.

Freundlich und offen sind auch Lee und Yoash, die den Gästen einen hohen Wohlfühlfaktor vermitteln, ohne sich aufzudrängen. (© Matthias Hinrichsen)

Freundlich und offen sind auch Lee und Yoash, die den Gästen einen hohen Wohlfühlfaktor vermitteln, ohne sich aufzudrängen. (© Matthias Hinrichsen)

Das junge Vermieterpaar Lee und Yoash hat ein kleines Häuschen liebevoll zur Unterkunft für vorwiegend jüngere Reisende hergerichtet, wie es selten zu finden ist in Israel. Die Räume sind absolut sauber, der Service weit über dem Durchschnitt. Das fängt an bei kostenlosen Lebensmitteln für „abgebrannte“ Rucksacktouristen, um sich zumindest ein Frühstück zubereiten zu können. Dazu gehört unter anderem auch Milch, die in Israel doppelt so teuer ist wie in Deutschland. Wer kann, wird um eine kleine Spende gebeten, aber auch nur wer kann und möchte. Die beste Empfehlung geben frühere Gäste, die, dank Reiseportalen wie Tripadvisor, dem potentiellen Reisenden in der Vorbereitungsphase eine zuverlässige Richtschnur geben können. „Sehr nette Gastgeber. Leihen auch mal einen Rucksack zum Wandern. Zimmer und Betten werden liebevoll zusammengeräumt. Alles sehr sauber.“ Das ist eine der vielen positiven Bewertungen.

Von außen nicht zu übersehen: "The Green Backpackers". (© TGB)

Von außen nicht zu übersehen: „The Green Backpackers“. (© TGB)

Das hat uns veranlasst, selbst für ein paar Tage dort zu verbringen. Zu finden ist „The Green Backpackers“ mit dem Auto per Navi sehr einfach. An der Hausfassade steht unübersehbar der Name, der Zugang könnte allerdings auch mal verschlossen sein, sodass die Klingel bemüht werden muss. Der Grund ist einfach: Steinbock-Familien laufen frei herum und suchen nach Essbarem. Vor dem Haus stehen Mountain-Bikes zur kostenlosen Verfügung, Liegen und Sitzplätze im Freien bieten Gelegenheit zum Dösen, Sonnenbaden oder Essen. Im Eingangsbereich ist die „Kommunikationsecke“ mit Sofa, Sessel und anderen Sitzgelegenheiten, Büchern, Fernseher und einem Ofen für kältere Jahreszeiten und vor allem mit einer großen Tafel, auf der wissenswerte Infos über Aktivitäten, wie Shabbat Dinner oder Krater-Ausflüge stehen.

Der sehr gepflegte Küchenbereich. (© TGB)

Der sehr gepflegte Küchenbereich. (© TGB)

Gleich dahinter ist die Küchenecke, in der angenehme Sauberkeit den Eindruck prägt. Manche bereiten Rührei zu, andere einen Toast, Back-Versierte schieben auch schon mal einen Kuchen in die Backröhre. Im Kühlschrank geht es meist recht eng zu, aber jeder findet genügend Platz für seine Lebensmittel. Tee, Kaffee, Milch steht ebenso kostenlos zu Verfügung wie die schon angesprochenen „Überlebensrationen“, falls Ebbe im Geldbeutel ist. Dass jeder sein Geschirr in den Spüler stellt, wird erwartet, ist aber auch selbstverständlich im Zusammenleben. Die Räume werden jeden Tag vorbildlich gereinigt, und das Chaos mancher Gäste ein wenig in Ordnung gebracht, damit sie sich weiter wohl fühlen können. Das alles geschieht mit einer Selbstverständlichkeit und natürlicher Freundlichkeit, die den Erholungsfaktor elementar erhöht. Für die Verbindung in die Welt können zwei Computer für einen geringen Obolus genutzt werden können.

Sehr schöne 6-Bett-Zimmer im "The Green Backpackers". (© TGB)

Sehr schöne 6-Bett-Zimmer im „The Green Backpackers“. (© TGB)

Enorm wichtig sind die Schlafräume für einen Reisenden. In den mit Laminat ausgelegten Mehrbettzimmern sind robuste Doppelstockbetten, die Wände sind farbenfroh bemalt, die Matratzen mit ihren karierten Bezügen vermitteln Wohlgefühl, und auf ihnen kann man sich wahrlich erholen. Für sein Gepäck ist genug Platz vorhanden, die Preise im 6-Bett-Zimmer liegen bei 85 Schekel (20 Euro) pro Übernachtung. Geräumiger geht es in den angebotenen Doppelzimmern zu, für 285 Shekel (67 Euro) kann dort ein Paar übernachten. Gemessen an den Unterkünften der Umgebung ist dieses ein Schnäppchen. Doch es zeugt auch von der sozialen Einstellung der Besitzer, deren oberstes Ansinnen ist, dass sich ihre Gäste wohl fühlen und Israel als gastfreundliches Land in Erinnerung behalten. Für alle Gäste steht eine Gemeinschaftstoilette und ein Gemeinschaftsbadezimmer zur Verfügung. Und auch dort genießt Sauberkeit Priorität, auch wenn es nicht immer so angenehm ist, sich mit anderen diese Örtlichkeiten zu teilen, insbesondere dann nicht, wenn beide Toiletten belegt sind.

Die Doppelzimmer im  "The Green Backpackers" sind überdurchschnittlich im Preis-Leistungs-Verhältnis. (© TGB)

Die Doppelzimmer im „The Green Backpackers“ sind überdurchschnittlich im Preis-Leistungs-Verhältnis. (© TGB)

Fazit: „The Green Backpackers“ in Mitzpe Ramon empfehlen wir ausnahmslos, weil es im Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend abschneidet. Der Service und die Betreuung der Gäste ist vorbildlich, die Sauberkeit verdient die Note 1. Negatives gibt es nicht in dieser Unterkunftskategorie. Nicht umsonst ist „The Green Backpackers“ bei Tripadvisor die Nr. 1 unter den Unterkünften am Ramon Krater. Und falls ein Gast mal Bauchschmerzen hat, bekommt eine Wärmflasche.

Gästeinformation

The Green Backpackers
2/2 Nahal Sirpad Street
Mitzpe Ramon, 80600
Tel. +972-8-653-2319
E-Mail: greenbmr@gmail.com

Startseite