Stellvertretender Außenminister Israels auf dem Israelkongress

Stellvertretender Außenminister Israels auf dem Israelkongress

Der stellvertretende israelische Außenminister Daniel "Danny" Ayalon wird auf dem 2. Israelkongress als Redner auftreten. (© MFA)

Der stellvertretende israelische Außenminister Daniel „Danny“ Ayalon wird auf dem 2. Israelkongress als Redner auftreten. (© MFA)

FRANKFURT (ik) – Mehr Israel am Main war nie: Mit der Zusage von Daniel „Danny“ Ayalon, dem stellvertretenden Außenminister Israels, am 23. Oktober im Frankfurter CongressCentrum zu sprechen, gewinnt der diesjährige Israelkongress eine internationale politische Brisanz. Einen Monat nach der voraussichtlichen Anerkennung Palästinas durch die UN und im Veränderungsprozess der arabischen Welt wird es insbesondere die israelische Außenpolitik sein, die sich um eine Befriedung der Region bemüht. Schon aus diesem Grunde wird dem Frankfurter Auftritt von Ayalon große Bedeutung beigemessen.

Sechs Wochen vor dem größten pro-israelischen Kongress in Europa gewinnt das Interesse von Politkern, Ausstellern, Besuchern und anderen Mitwirkenden rasant an Fahrt. Neben dem Vize-Außenminister vermelden die Organisatoren interessante Mitwirkende wie, Dr. Dieter Graumann, Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, Tenor Dudu Fisher, Tel Avivs Bürgermeister Ron Huldai und selbstverständlich Israels Botschafter in Deutschland, Yoram Ben Zeev. Angemeldet haben sich ferner Angeordnete der EU und des Bundestages, des nationalen Parlamentes in Rom sowie Teilnehmer aus USA und Afrika.

Startseite