“Siedler” rettet Araber in Jerusalem das Leben

16.08.2013 (16:43) von | Kategorie: Allgemein
Ein arabischer Verkäufer erlitt in der Nähe vom Damaskustor einen tödlichen Stromschlag, ein "Siedler" konnte ihn wiederbeleben. (Symbolfoto © Matthias Hinrichsen)

Ein arabischer Verkäufer erlitt in der Nähe vom Damaskustor einen tödlichen Stromschlag, ein “Siedler” konnte ihn wiederbeleben. (Symbolfoto © Matthias Hinrichsen)

JERUSALEM (im) – Ungeachtet der kontroversen politischen Diskussionen und Ansichten zwischen Arabern und Juden, hat in der vergangenen Woche ein jüdischer “Siedler” einem Araber das Leben gerettet. Ein arabischer Kaufmann hatte einen tödlichen Stromschlag bekommen, doch ein zufällig vorbei kommender jüdischer Rettungssanitäter konnte ihn erfolgreich wiederbeleben. Nun trafen sich beide wieder und der israelische Fernsehsender Channel 10 News berichtete über diese glimpflich ausgegangene Rettungsaktion, berichtet das israelische Nachrichtenportal Arutz Sheva.

Haim Attias, ein jüdischer Rettungssanitäter, der in Mitzpeh Yericho östlich von Jerusalem lebt, war zum besagten Zeitpunkt am Damaskustor in Jerusalem, als er einen Araber regungslos am Boden liegend sah und zu ihm eilte, um ihm erste Hilfe zu leisten. Der Araber, der arabische Kaufmann Attias Azhouni, erhielt einen Schlag aus einer Starkstromleitung. Als Attias zu ihm kam, schlug Azhounis Herz nicht mehr. Nach einem langen Wiederbelebungsversuch begann das Herz wieder schlagen.

“Alles, was ich in diesem Moment dachte, war, dem Mann das Leben zu retten”, sagte Attias gegenüber dem Fensehsender. Er sei sich sicher gewesen, dass Gott genau das von ihm gewollt habe, es ginge nicht um Frieden oder welchen Hintergrund jemand habe. Azhouni, seine Frau und die Kinder, bedankten sich bei Attias, was über den Fernsehkanal gesendet wurde.

Kommentarbereich ist geschlossen.