Senioren über 75 Jahren fahren kostenlos

Reform der Ticketpreise für öffentliche Verkehrsmittel

|

Senioren über 75 Jahren fahren kostenlos

Bus in Israel

Bus in Tel Aviv. (© Matthias Hinrichsen)

JERUSALEM (im) – Im Zuge einer Tarifreform für öffentliche Verkehrsmittel in Israel fahren Senioren über 75 Jahren ab sofort kostenlos mit Bussen und Bahnen in Israel, wie das Wirtschaftsmagazin Globes berichtet. Alle anderen Senioren bezahlen 50 Prozent der Erwachsenentarife, wie Medien berichten. Frauen gelten ab einem Alter von über 60 Jahren als Seniorin, bei Männern ist die Altersgrenze 67 Jahre. Ebenfalls kostenlos fahren dürfen Kinder unter vier Jahren.

Metronit Bus in Haifa.

Metronit in Haifa. (© Matthias Hinrichsen)

Die Reform gilt für alle Verkehrsmittel des öffentlichen Verkehrs: alle Busse in Israel, die Jerusalemer Straßenbahn, die israelische Eisenbahn sowie die Carmelit und Metronit in Haifa. Einzelfahrten für Erwachsene in Bussen kosten ab 5,50 Shekel (1,60 Euro), ab 9 Shekel in der Eisenbahn, dadurch werden einige Einzelfahrten erheblich teurer. Bislang erhielt man bei Aufladung der Rav-Kav einen Rabatt in Höhe von 20 Prozent, ab sofort ist dieser gestrichen. Das israelische Verkehrsministerium teilte mit, dass mit den jetzt getroffenen Maßnahmen, die erheblich gestiegenen Energiekosten kompensiert werden soll. Internen Kreisen zufolge, existierten sie Pläne zur Erhöhung der Fahrpreise noch bevor die Kraftstoffpreise zu steigen begannen.

Carmelit U-Bahn Haifa

Die Carmelit U-Bahn in Haifa. (© Matthias Hinrichsen)

Monatskarten kosten nun 99 Shekel für die Peripherie Israels und 225 Shekel (65,- Euro) für Zentralisrael. Das Verkehrsministerium rechnet durch die Tarifreform mit Einsparungen in Höhe von 300 Millionen Shekel (89 Millionen Euro) pro Jahr.

Startseite