Kishon-Sohn erzählt Hintergründiges am 6.10.18 in Berlin

27.09.2018 (11:09) von | Kategorie: Kultur
Dr. Rafi Kishon mit einem Aufsteller und dem Abbild seines Vaters. (© Udi Salmanovich)

Dr. Rafi Kishon mit einem Aufsteller und dem Abbild seines Vaters. (© Udi Salmanovich)

BERLIN (ha) – Stand-up-Performance mit dem Sohn des weltbekannten Schriftstellers: Dr. Rafi Kishon, der älteste Sohn Ephraim Kishons, wird uns auf humorvolle Weise bei einem Glas Wein über seinen Vater erzählen. Anhand von Geschichten und Filmausschnitten erlaubt uns Rafi Kishon einen Blick hinter die Kulissen der Erzählungen des beliebten Schriftstellers. Fans von Ephraim Kishon sind auf eine Reise in die Welt des berühmten israelischen Schriftstellers eingeladen.

Ephraim Kishon ist 1924 als Ferenc Hoffmann in Budapest geboren. Schon in seiner Schulzeit war seine literarische Begabung erkennbar. Er überlebte den Holocaust in ungarischen, deutschen und sowjetischen Arbeitslagern und Verstecken.
Trotz seiner Geschichte ist er wahrscheinlich einer der prominentesten Humoristen der Welt. Weltweit wurden Kishons Bücher über 40 Millionen Mal verkauft, darunter mehrere Bestseller. Für eine ganze Generation war und ist Ephraim Kishon der beliebteste Humorist in deutscher Sprache und gilt als der erfolgreichsten Satiriker des 20. Jahrhunderts.

Kishon wurden verschiedene Ehrungen zu teil, unter anderem erhielt er Literatur- und Staatspreise. 2002 wurde er für sein Lebenswerk mit dem Israel-Preis ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung des Staates Israel.

Dr. Rafi Kishon ist Dozent in Israel und der ganzen Welt. Er spricht Deutsch und freut sich, gemeinsam mit den Gästen persönliche Geschichten und Ausschnitte aus den bekanntesten Filme seines Vaters zu erleben.

Besucherinformationen
„Shakespeare and Sons“- Buchladen
Samstag, 6.10.18 um 18.30 Uhr
Warschauer Straße 71, Berlin-Friedrichshain
Eintritt: 5 Euro (inkl. Glas Wein)
Anmeldung per E-Mail: habaitberlin@gmail.com
** Eine begrenzte Anzahl von Kishons Büchern in deutscher Sprache wird vor Ort verfügbar sein **

Das Event ist eine Kooperation zwischen HABAIT und den Freunden der Synagoge Fraenkelufer e.V.

Kommentar schreiben