Jüdische Witze mit Risiken und Nebenwirkungen

06.03.2012 (12:53) von | Kategorie: Kultur
Am 9. März treten Wolfram Wallrabenstein (Foto) und Laszlo Gulyas unter dem Motto "Witzig, frech und weise" in Hannover auf. (© Wallrabenstein )

Am 9. März treten Wolfram Wallrabenstein (Foto) und Laszlo Gulyas unter dem Motto "Witzig, frech und weise" in Hannover auf. (© Wallrabenstein )

HANNOVER (im/ww) – Am 9. März um 20.00 Uhr treten Wolfram Wallrabenstein (Erzähler, Gesang, Klarinette) und Laszlo Gulyas (Akkordeon) in Hannover unter dem Motto „Witzig, frech und weise“ auf. Jüdische Witze mit Risiken und Nebenwirkungen und kräftig gewürzt mit Klezmermusik, damit nimmt Sie das Duo mit auf eine literarisch-musikalische Reise in das Land Aschkenas.

„Warum antwortet ihr Juden auf eine Frage immer mit einer Gegenfrage?“
„Ja, warum sollte man nicht mit einer Gegenfrage antworten?“

Nun gibt es aber auch Menschen, die eine Scheu davor haben, unbefangen über jüdische Witze zu lachen. Das hat seinen Grund, aber man sollte wissen: In ihren schlagfertigen, entwaffnenden Witzen lachen Juden über sich selbst, nicht über andere, und wer das verstanden hat, der darf trotz alledem und alledem kräftig mitlachen, egal welcher Herkunft oder welchen Glaubens.

Wallrabenstein versteht es, auf vergnügliche und hintersinnige Weise mit den Witzen nahezu eine kleine Kulturgeschichte des aschkenasischen Judentums zu skizzieren. Das befreiende Lachen wird so auch zum Lernen, nachhaltig und ohne Schtetl-Romantik. Und manchmal kann es vorkommen, daß die Pointe eines Witzes vorenthalten wird und die Zuhörer zur kreativen Mitarbeit aufgefordert werden.

Doch dann geschieht etwas Ungewöhnliches. Auf frappierende Weise gelingt Wallrabenstein der Sprung zur deutschen Lyrik vor und nach 1945, namentlich Rose Ausländer und Mascha Kaléko. Warum zu diesen beiden, das erschließt sich aus dem Programm, welches näher zu beschreiben nahezu unmöglich ist. Man muß es erlebt haben. Das Programm endet mit den Zeilen eines Kaléko – Gedichtes:

„Ich möchte in dieser Zeit nicht Herrgott sein. Wie aber wie sag ich solches meinem Kinde?“

Differenziert ausgewählt zu diesem herausfordernden Programm sind die Musikstücke. Sie reichen von jiddischen Liedern (Klezmer) über kammermusikalische Miniaturen (Ernest Bloch, From Jewisch Life) bis zur synagogalen Melodienwelt.

Veranstaltungsinfos
„Witzig, frech und weise“
Jüdische Witze mit Risiken und Nebenwirkungen und kräftig gewürzt mit Klezmermusik
Merz-Theater, Hannover, Brehmstr. 10
Freitag, 9. März 2012, 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- Euro an der Abendkasse (erm. 8,- Euro)
>>> HIER reservieren
>>> Website Merz-Theater

Museen in Israel
Beit Hatfutsot

Beit Hatfutsot

Bible Land Museum

Bible Land Museum

Davidsturm Museum

Davidsturm Museum

Eretz Israel Museum

Eretz Israel Museum

Israel Museum

Israel Museum

Rockefeller Museum

Rockefeller Museum

Tel Aviv Museum

Tel Aviv Museum

Ticho House

Ticho House

 

Orte jüdischen Lebens und Glaubens
Hurva Synagoge

Hurva Synagoge

Mahane Yehuda

Mahane Yehuda

Mea Shearim

Mea Shearim

Sephardische Synagogen

Sephard. Synagogen

Westmauer

Westmauer

Yad Vashem

Yad Vashem

 


 


 

>>> Termine der jüdischen Feiertage

Jüdische Feiertage
Chanukka

Chanukka

Jom haAtzma’ut

Jom haAtzma’ut

Jom haScho’a

Jom haScho’a

Jom haZikaron

Jom haZikaron

Jom Kippur

Jom Kippur

Pessach

Pessach

Purim

Purim

Rosch haSchana

Rosch haSchana

Schavuot

Schavuot

Simchat Thora

Simchat Thora

Sukkot

Sukkot

Tischa Beav

Tischa Beav

Google-Anzeigen


Nachrichten | Historisches | Natur | Orte | Trails | Reisen | Unterkünfte | Jüdisches | Bibel | Informationen | Fotos

 

Kommentar schreiben