Alter Hafen Tel Aviv

Alter Hafen in Tel Aviv: einer der schönsten Freizeitareale in der Mittelmeerstadt.  (© Matthias Hinrichsen)

Alter Hafen in Tel Aviv: einer der schönsten Freizeitareale in der Mittelmeerstadt. (© Matthias Hinrichsen)

Die Stadt Tel Aviv-Jaffa verfügt über drei Häfen: Alter Hafen in Tel Aviv, Jachthafen ebenso in Tel Aviv und dann noch den 5.000 Jahre alten Hafen in Jaffa. Wir stellen Ihnen den alten Hafen in Tel Aviv vor, der heutzutage nicht mehr als Hafen, sondern insbesondere als Freizeit- und Einkaufsareal dient.

Mit einem Riesen-Eisbecher kann man seine Freizeit direkt an den alten Hafenbecken völlig genießen. (© Matthias Hinrichsen)

Mit einem Riesen-Eisbecher kann man seine Freizeit direkt an den alten Hafenbecken völlig genießen. (© Matthias Hinrichsen)

Alter Hafen Tel Aviv – Verwandlung

Die alten Hafenanlagen wurden vom Meerwasser getränkten Rost schon zu Teilen vertilgt, dennoch hat dieser Ort diese wohltuende Mischung aus Geschichte und den Annehmlichkeiten der Gegenwart. Im Jahr 2011 hatte die Stadt Tausende Quadratmeter der maroden Kaianlagen mit sehr ansehnlichen Holzbohlen belegen lassen und damit diesen historisch wertvollen Ort zu einem Kleinod werden lassen.

Exzellente Restaurants haben sich ihren Platz in der kulinarischen Landschaft Israels gesichert. (© Matthias Hinrichsen)

Exzellente Restaurants haben sich ihren Platz in der kulinarischen Landschaft Israels gesichert. (© Matthias Hinrichsen)

Alter Hafen Tel Aviv – jüdische Flüchtlinge

Häfen liebt man oder man hasst sie. Dieser wurde für die vielen jüdischen Flüchtlinge aus Europa im Jahr 1938 als Tor zum Gelobten Land eröffnet, als Alternative zum arabischen Jaffa. Erst 1965, der weit größere Hafen Ashdod war inzwischen in Betrieb, kam das Aus. Jahrzehnte bewegte sich nicht viel, die Altlasten verrotteten – bis zu Beginn des neuen Jahrhunderts die Flächen auf dem als Yarkon Fluss-Halbinsel von Gewerbeunternehmen im großen Stil genutzt wurden.

Auf dem Bauernmarkt wird Frisches zu annehmbaren Preisen angeboten. (© Matthias Hinrichsen)

Auf dem Bauernmarkt wird Frisches zu annehmbaren Preisen angeboten. (© Matthias Hinrichsen)

Alter Hafen Tel Aviv – Einkaufsmeile

Heute breiten unter anderem großflächige Klamotten- und Sportläden in den Hallen aus, einige exzellente Restaurants haben sich einen guten Ruf im ganzen Land erarbeitet, ein Highlight ist der ständige Bauernmarkt (Farmers Market), der zweimal wöchentlich durch Freiluftstände zum Großereignis avanciert. Dort kaufen Einheimische besonders gerne ein, weil alles frisch und preislich annehmbar ist. Die Tel Aviver sind „verrückt“ nach gutem Essen mit stilvoller Umgebung – im Port Tel Aviv ist auch das vorhanden.

 

Bauernmarkt Hafen Tel Aviv

 

> SEO-Contentpflege IsraelMagazin