Rockefeller Museum Jerusalem

Im Rockefeller Museum Jerusalem werden bedeutende Artefakte aus der Anfangszeit Israels präsentiert. (© Matthias Hinrichsen)

Im Rockefeller Museum Jerusalem werden bedeutende Artefakte aus der Anfangszeit Israels präsentiert. (© Matthias Hinrichsen)

Der berühmte Namensgeber Rockefeller unterstützte das im Jahr 1938 eröffnete Rockefeller Museum finanziell maßgeblich. Im neogotischen Stil vom britischen Architekten Austin Harrison gestaltet, ist es noch heute, trotz des dominierenden Israel Museums, eine bedeutende Stätte für altertümliche Artefakte. Im Rockefeller Museum sind eine Vielzahl der systematisch gesammelten Funde von herausragender Bedeutung, auch wenn ein Teil an das übergeordnete Israel Museum abgegeben werden mussten. Das Rockefeller Museum ist Sitz der israelischen Altertumsbehörde.

Innenhof im Rockefeller Museum. (© Matthias Hinrichsen)

Innenhof im Rockefeller Museum. (© Matthias Hinrichsen)

Rockefeller Museum – Exponate

Die Sammlung des Rockefeller Museums beinhaltet außergewöhnliche Antiquitäten, die bei Ausgrabungen im heutigen Israel gefunden worden sind. Vor allem stammen sie aus der Zeit des britischen Mandats im Zeitraum 1919 bis 1948. In den Räumen des Museums werden den Besuchern ein Teil davon in großen Schaukästen chronologisch präsentiert, die von der Urzeit bis zur osmanischen Zeit reicht. Unter ihnen befindet sich eine 9.000 Jahre alte Statue aus Jericho und Goldschmuck aus der Bronzezeit von herausragender Bedeutung. Neu im Rockefeller Museum sind 48 historischen Schwarz-Weiß-Fotografien von archäologischen Stätten. Sie dokumentieren die Anfänge der Archäologie im damaligen Palästina in den ersten Jahrzehnten des zwanzigsten Jahrhunderts.

Rockefeller Museum, die Südgallerie. (© Matthias Hinrichsen

Rockefeller Museum, die Südgallerie. (© Matthias Hinrichsen

Rockefeller Museum – selbst ein Stück Zeitgeschichte

Das Rockefeller Museum mit seinem Schloss ähnlichen Eingangsbereich bietet den Besuchern eine angenehme Museumsathmosphäre, die sich sowohl durch die Räumlichkeiten als auch auf dem innen liegendem Hof ausbreiten. Man sieht den Gebäuden und der Einrichtung allerdings auch an, dass sie schon etwas älter sind, dafür aber in bestem gepflegten Zustand, was wiederum ein Stück Zeitgeschichte von Jerusalem ist.

Rockefeller Museum, die Außengallerie. (© Matthias Hinrichsen

Rockefeller Museum, die Außengallerie. (© Matthias Hinrichsen

Rockefeller Museum – gut erreichbar

Das Rockefeller Museum liegt im arabischen Ostteil Jerusalems, kann jedoch bequem mit dem Bus oder zu Fuß erreicht werden. Besucher, die mit der Straßenbahn kommen, müssen an der Haltestelle Damaskustor aussteigen und dann entlang der Stadtmauer die leicht Anhöhe überqueren. In der Nähe befindet sich auch das Herodestor. Linker Hand erhebt sich das Museum auf den ersten Blick etwas unscheinbar, vor dem Betreten des Geländes muss ein Wachposten passiert werden, der jedoch nur zur eigenen Sicherheit dient.

Besucherhinweise

Rockefeller Museum

Öffnungszeiten

Sonntag, Montag, Mittwoch und Donnerstag 10.00-15.00 Uhr
Samstag 10.00-14.00 Uhr
Dienstag und Freitag geschlossen

Organisierter Rundgang
Montags und mittwochs wird ein organisierter Rundgang (2,5 Stunden in englisch/hebräisch) angeboten. Dieser muss im Israel Museum separat gebucht werden und ist im Eintrittspreis Israel Museum enthalten. Sie werden mit einem Bus zum Rockefeller Museum gefahren; Abfahrt 11.00 Uhr (Parkplatz Israel Museum), zurück um 13.30 Uhr am Israel Museum.
Buchung: Telefon (02) 6708811 (So-Do 8.30-16.00 Uhr, Fr 8.30-13.00 Uhr) – keine Gruppen

Gruppenanmeldung
Telefon (02) 5611066; E-Mail: fawziib@imj.org.il

Führungen
täglich 10.30 Uhr (englisch); 11.00 Uhr (hebräisch)
zzgl. mittwochs 17.30;18.00 Uhr

Buslinien: 1, 2

Kontakt
Rockefeller Museum
27 Sultan Suleyman St., Jerusalem
(in der Nähe des Herodestors im arabischen Viertel)
Telefon: +972-(0)2-628 2251
E-Mail: fawziib@imj.org.il
>>> Website Rockefeller Museum
>>> Sammlung des Rockefeller Museums

Rockefeller Museum