Wetter und Klima in Israel

Das Wetter in Israel ist überwiegend von Schönwetterperioden gekennzeichnet. (© Matthias Hinrichsen)

Das Wetter in Israel ist überwiegend von Schönwetterperioden gekennzeichnet. (© Matthias Hinrichsen)

Wetter in Israel – allgemein

TemperaturenDas Wetter in Israel ist überwiegend von Schönwetterperioden gekennzeichnet. Am kältesten ist es im Januar bei Temperaturen zwischen 6 °C und 15 °C, und manchmal fällt zur Freude der Kinder in Jerusalem auch Schnee. Die heißesten Monate sind Juli und August mit Durchschnittstemperaturen von 32 °C. Im Sommer herrscht an der Mittelmeerküste eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, im Inneren von Israel, dem Jordantal und dem Negev erwartet Sie dagegen eine sehr trockene Luft. Dadurch ist der Aufenthalt in diesen Regionen angenehmer, trotz hoher Temperaturen. Die höchsten Temperaturen werden in Eilat am Roten Meer erreicht, die bis auf 46 °C ansteigen können.

Wetter in Israel – Regen

Regenfrei sind normalerweise die Monate Juni bis März. Dennoch kann es „aus heiterem Himmel“ regnen. Dieses Wetterphänomen ist sehr selten und nur im Norden des Landes anzutreffen. Die Niederschlagsverteilung ist sehr unterschiedlich; während im Norden mehr als 900 mm pro Jahr fallen, erreichen im Süden gerade einmal 30 mm den kargen Boden. Doch besonders im Regenmonat Januar können die wasserreichen Regenfälle schnell zu Sturzbächen anschwellen. Dann ist oberste Vorsicht geboten, besonders in den Wadis. Deshalb sind die Täler um diese Jahreszeit unbedingt zu meiden. Während der Regenzeiten sind Unwetter und Hagel möglich, Tornados wie im April 2006 aber eher selten.

Wetter in Israel – Schnee

Ein Schneegarant in Israel ist der Berg Hermon im Nordosten Israels im Golangebirge. Dort werden mehrere Sessel- und Schlepplifte für den Transport von Skifahrern eingesetzt. Die Pisten werden durch Pistenraupen, die sonst vor allem in den Alpen zum Einsatz kommen, sorgfältig präpariert. Manche Israelis behaupten, das Skigebiet am Hermon sei schöner als in den Alpen, doch da spielt wohl eher die eigene Herkunft eine Rolle. Nichtsdestotrotz ist das Skigebiet einen Besuch wert, besonders auch im Sommer, wenn der Besucher bei klarem Wetter eine über 50 Kilometer weit reichende Fernsicht genießen, während sich der Himmel über ihm schwarzblau färbt. Kurios ist, dass Besucher an einem Tag sowohl Winter als auch Sommer genießen könnten, wenn sie auf dem Hermon bei Schnee den Tagesanbruch verbringen, dann bis zur Südspitze Israels fahren (500 Kilometer) und dort in Eilat am Roten Meer bereits sommerliche Temperaturen herrschen.

Durchschnittliche Lufttemperaturen in Israel (in Grad Celsius):

Die Lufttemperaturen sind – wie üblich – gemessen im Schatten. In der Wüste allerdings gibt es meist keinen Schatten, und auch erfrischende Luftbewegungen sind oft Fehlanzeige. Manche Meteorologen geben auch gefühlte Temperaturen bei der Wetter-Vorhersage an. Das ergibt beim Wetter in Israel auch einen Sinn, weil zum Beispiel am Meer öfter eine frische Brise herrscht, in einer Stadt hingegen selten ein erfrischendes Lüftchen weht. Auch nimmt ein Mensch das Wetter unterschiedlich wahr, je nachdem ob er dem Schein der Sonne direkt ausgesetzt ist. Bei geringeren Temperaturen kann das Wetter und seine Lufttemperaturen als wärmer empfunden werden, als es tatsächlich ist.

Lufttemperaturen in Israel

 

Durchschnittliche Wassertemperaturen in Israel (in Grad Celsius):

Wassertemperaturen in Israel

> SEO-Contentpflege IsraelMagazin