Flughäfen

Abflughalle im Internationalen Flughafen Ben Gurion in Israel. (© Matthias Hinrichsen)

Abflughalle im Internationalen Flughafen Ben Gurion in Israel. (© Matthias Hinrichsen)

In Israel gibt es mehrere Flughäfen, jedoch nur zwei mit internationalen Verbindungen: Ben Gurion und Eilat. Der am meisten genutzte Weg, um nach Israel zu reisen, ist per Flugzeug und das wird sich aufgrund der Lage und Entfernung in Zukunft nicht ändern. Von Deutschland, Schweiz und Österreich aus, sind Fluggäste in dreieinhalb bis vier Stunden in Israel. Die Flugzeit ist vergleichbar mit der auf die Balearen, einem der beliebtesten Urlaubsziele von Deutschen.

Flughäfen – aus dem deutschsprachigen Raum

Aus dem deutschsprachigen Raum können Sie von acht Flughäfen aus im Direktflug Richtung Israel abheben: Berlin (Berlin-Schönefeld SXF, Berlin-Tegel TXL), Frankfurt (FRA), Düsseldorf (DUS), Köln/Bonn (CGN), München (MUC), Wien (VIE), Basel/Mühlhausen (MLH) und Zürich (ZRH). Von allen anderen Airports kann man sogenannte Zubringer-Flüge buchen, was bei einer kompletten Buchung meist nicht teurer ist als mit einem Rail&Fly-Ticket per Bahn anzureisen, das zwischen 58 und 70 Euro in der 2. Klasse kostet.

Flughäfen – Israel

In Israel sind zwei Flughäfen für ankommende Reisende relevant: der Internationale Flughafen Ben Gurion (TLV) in der Nähe von Tel Aviv sowie im Süden der Flughafen Eilat (ETH). Der Flughafen Eilat wird in naher Zukunft geschlossen, weil er mitten in der Stadt liegt und nicht erweiterbar ist. Der neue Flughafen Timna liegt rund 40 Kilometer nördlich von Eilat und wird per Eisenbahn den Anschluss an Eilat bekommen.

> SEO-Contentpflege IsraelMagazin