Palmsonntagsweg

Der Palmsonntagsweg zwischen der Aussichtsplattform auf dem Ölberg und der Kapelle Dominus Flevit. (© Matthias Hinrichsen)

Der Palmsonntagsweg zwischen der Aussichtsterrasse auf dem Ölberg und der Kapelle Dominus Flevit. (© Matthias Hinrichsen)

Der Palmsonntagsweg beginnt in Bethphage und endet am Garten Gethsemane. Es ist dieser Weg, den Jesus der Überlieferung nach bei seinem Einzug in Jerusalem genommen hat.

Der Weg führt an den Gräberfeldern des Ölbergs vorbei, die schon seit Jahrhunderten bestehen. Dort warten die Verstorbenen auf die Auferstehung, wenn der Messias nach Zacharias 14, Vers 4 zum Ölberg kommt. So ergibt sich eine geistliche Verbindung zwischen Tod und Leben, wodurch die Auferstehung Lazarus‘ auf der anderen Seite des Ölbergs an Bedeutung gewinnt.

Jüdische Gräber auf dem Ölberg. (© Matthias Hinrichsen)

Jüdische Gräber auf dem Ölberg. (© Matthias Hinrichsen)

Auf der gegenüberliegenden Seite von Jerusalem, machte Jesus auf halber Höhe Halt. An dieser Stelle steht heute die Kapelle Dominus Flevit, die daran erinnert, wie Jesus über Jerusalem weinte.

Der Weg endet im Garten Gethsemane, dem Ort, an dem die Soldaten Jesus vor seiner Kreuzigung festnahmen und anschließend nach Jerusalem abführten.

Der Weg ist sehr steil, kann aber normalerweise von jedem ohne Handycap gegangen werden. Es ist zu bemerken, dass der Weg im durch Steinmauern begrenzten Bereich nicht an einen Weg erinnert, den Jesus nach Jerusalem hineingegangen ist. Auch findet sich keine Kennzeichnung, die auf diesen Namen schließen lässt. Von dem Palmsonntagsweg zweigen Zugänge zu Dominus Flevit und einer russisch-orthodoxen Kirche ab, die jedoch nur nach den angeschlagenen Zeiten besucht werden kann. Es wird Besuchern empfohlen, nicht außerhalb der Öffnungszeiten zu klingeln, da sich die dortigen Nonnen gestört fühlen könnten.

Ansonsten erhält der Tourist oder Pilger einen Blick zwischen die Reihen der mehrere Tausend zählenden jüdischen Gräber auf dem Ölberg.

Besucherinformationen

Palmsonntagsweg

Start: auf der Ostseite des Ölbergs; Ziel: St. Anna Kirche; Länge: 1,86 km

Palmsonntagsweg