Weltweit gereiste LEGO-Skulpturen in Tel Aviv

08.07.2013 (12:42) von | Kategorie: Kunst
Die Ausstellung "The Art of the brick" - Kunstwerke aus LEGO-Steinen - bis 27.8.13 in Tel Aviv. (Website)

Die Ausstellung “The Art of the brick” – Kunstwerke aus LEGO-Steinen – bis 27.8.13 in Tel Aviv. (Website)

TEL AVIV (im) – Jungs haben früher mit LEGO®-Bausteinen Häuser gebaut, Schiffe entworfen oder kleine Autos – und das in bescheidenem Rahmen, denn die bunten Plastiksteinchen mit den Noppen kosteten in den 1960ern ein kleines Vermögen. Fast verschwenderisch mit ihnen umgehen kann der New Yorker Künstler Nathan Sawaya. Aus Millionen von Bausteinen baut er seit einigen Jahren Skulpturen und schickt sie mit seiner Ausstellung “The Art of the Brick®” um die halbe Welt. Die ist jetzt auch in Tel Aviv angekommen und vom 27. Juni bis 27. August 2013 auf dem Messegelände. Frauen sind selbstverständlich auch gern gesehene Besucher.

“Manche Skulpturen entstehen in Stunden, für andere benötige ich Monate”, sagt Nathan Sawaya. Hinter ihm stapeln sich Dutzende transparenter Boxen, alle gefüllt mit Lego-Steinen, sortiert nach Farbe und Form. Er kaufe seine Bausteine wie jeder andere, fügt er hinzu. Zumindest dürfte er Großhandelskonditionen bekommen. Die Ausstellung umfasst 40 Displays, sowie zwei- und dreidimensionale Skulpturen, und extra für die Ausstellung in Israel auch Portraits von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und Präsident Shimon Peres, gebaut von jungen israelischen Ingenieuren.

Nicht Pinsel und Farbe sind die Materialien, die Nathan Sawaya verwendet, sondern handelsübliche LEGO-Steine. (© Nathan Sawaya)

Nicht Pinsel und Farbe sind die Materialien, die Nathan Sawaya verwendet, sondern handelsübliche LEGO-Steine. (© Nathan Sawaya)

Pro Kunstwerk benötigt der Amerikaner zwischen 15.000 und 25.000 Steinen. Die größte jemals gebaute Figur war Tyrannosaurus Rex Skelett mit 20 Metern Länge, dann gab es auch eine Werbetafel, 15 mal 53 Meter groß mit 500.000 LEGO-Steinen. Wenn er seine Kunstwerke an Museen verschickt, wäre es undenkbar, eine Kiste mit losen Steinen zuzusenden, da müsse er schon die fertig zusammen gebauten Kreationen zusenden, fixiert mit Klebstoff. Sawaya hat schon als Junge gerne mit LEGOs gebaut, doch im Gegensatz zu allen anderen, hat er damit nie aufgehört. In Singapur, Taiwan, Australien, Kanada und in weiten Teilen der USA waren seine Werke bereits zu sehen, China steht mit Shanghai ab Ende Juli auf der Ausstellungsliste.

In Tel Aviv müssen Kinder (und Erwachsene) aber nicht nur staunend durch die Ausstellung stapfen, sondern können in einer LEGO-Bauabteilung eigene Vorstellungen realisieren, mit Tausenden von Bausteinen aller Größen und Farben.

Skulptur bauen im Zeitraffer
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besucherinformationen
Ausstellung “The Art of the Brick®”
Messegelände, Hmksidom Halle, Kongresszentrum, Tel Aviv
Samstag-Donnerstag 8.30-20.30 Uhr
Freitag 8.30-17.30 Uhr
Eintritt 99 Shekel (20 Euro), Familie mit zwei Kindern 280 Shekel (56 Euro)

>>> Website “Art of the Brick”
>>> Website Ausstellung Tel Aviv (Hebräisch)

(LEGO® ist ein eingetragenes Warenzeichen und Eigentum der LEGO Group.)

Kommentarbereich ist geschlossen.