Sandige Märchenfiguren in Tel Aviv

18.08.2011 (13:19) von | Kategorie: Kunst
Insgesamt 18 meterhohe Sandskulpturen sind im Eretz Israel Museum bis 31. August zu sehen. (© Tourismusministerium)

Insgesamt 18 meterhohe Sandskulpturen sind im Eretz Israel Museum bis 31. August zu sehen. (© Tourismusministerium)

TEL AVIV (im/bsi) – Haben Sie schon einmal in Ihrem Leben eine Sandburg gebaut? Verzeihung, aber das ist nichts im Vergleich zu dem, was Sie noch bis zum 31. August im Eretz Israel Museums sehen können. Insgesamt 18 mehrere Meter hohe Märchenfiguren erstrahlen im Scheinwerferlicht jeweils von 19.00 bis 23.00 Uhr, außer am Shabbat. Künstler der holländischen Sandakademie hatten zur 100-Jahr-Feier Tel Avivs diese Sandskulpturen erschaffen. Besonders schön ist, dass Kinder ihre eigenen Skulpturen unter fachkundiger Anleitung von Künstlern bauen können.

Die holländischen Künstler haben wundersame Konstruktionen der beliebtesten internationalen und israelischen Märchen oder Überlieferungen, wie Schneewittchen, Cinderella, Hänsel und Gretel, Gulliver, der gestiefelte Kater, Goldlöckchen und die drei Bären, Turmbau zu Babel, die Arche Noah und viele mehr erstellt.

Das Eretz Israel Museum in Tel Aviv ist ein multidisziplinäres Museum, das durchweg Interessantes zu Geschichte und Kultur des Landes Israel mit einer Reihe von umfangreichen Dauerausstellungen und wechselnden Ausstellungen zur Archäologie, Völkerkunde, Volkskunde, Judaica, Kulturgeschichte, lokale Identität, traditionelles Handwerk und praktischen Künsten ausstellt.




Kommentar schreiben