Rosh Hanikra (Rosch Hanikra)

Trotzig stellen sich die Kalkfelsen bei Rosh Hanikra seit Jahrtausenden den Wellen des Mittelmeeres entgegen. (© Matthias Hinrichsen)

Trotzig stellen sich die Kalkfelsen bei Rosh Hanikra seit Jahrtausenden den Wellen des Mittelmeeres entgegen. (© Matthias Hinrichsen)

Sinngemäß bedeutet Rosh Hanikra Kopf der Felsenhöhle. Der Ort am Mittelmeer liegt unmitelbar an der israelisch-libanesischen Grenze bei Naharija (Nordisrael). Die Attraktion dieses Ortes sind die weiß strahlenden Kalkfelsen, die über tausende von Jahren durch das Wasser des Mittelmeeres bearbeitet wurden. So entstandenen spektakuläre Grotten und Höhlen.

Imposante Höhlen von Rosh Hanikra. (© Matthias Hinrichsen)

Imposante Höhlen von Rosh Hanikra. (© Matthias Hinrichsen)

Rosh Hanikra – Spektakuläre Grotten und Höhlen

Auf 400 Metern Länge sind die Grotten begehbar, die durch einen Tunnel miteinander verbunden sind. Dieser liegt teils auf israelischem, teils auf libanesischem Boden, die Nutzung nur von israelischer Seite möglich. Sie können quasi ein Stück Libanon betreten ohne sich ausweisen zu müssen. Der Besucher sollte vorsichtig durch das Höhlen-Labyrinth gehen, da der glatte Kalksteinboden durch die vielen Besucher sehr glatt ist und die hohe Feuchtigkeit sich darauf niederschlägt. Ohnehin sollte man sich Zeit lassen und das Getöse des Wasser und dessen Auswirkungen auf den Kalkstein auf sich wirken lassen.

Der Elefantenfelsen von von Rosh Hanikra erinnert an einen Kopf des Dickhäuters. (© Matthias Hinrichsen)

Der Elefantenfelsen von von Rosh Hanikra erinnert an einen Kopf des Dickhäuters. (© Matthias Hinrichsen)

Im Außenbereich fällt ein ins Meer hineinragendes Felsenstück auf, das im vorderen Bereich wie ein Elefantenkopf mit Rüssel aussieht. So wird dieser Fels auch Elefantenkopf genannt. Auf der natürlich terrassierten Felswand halten sich einige Tauben auf, die leider an manchen Wänden ihren Kot hinterlassen, sich aber sichtlich wohl fühlen zwischen sicheren Platz und der Brise des Mittelmeers.

Seilbahn zu den Höhlen von Rosh Hanikra. (© Matthias Hinrichsen)

Seilbahn zu den Höhlen von Rosh Hanikra. (© Matthias Hinrichsen)

Gleich in der Nähe befindet sich das Kibbuz (Kfar) Rosch haNikra. Die Bewohner waren maßgeblich an der Erschließung der Grotten und Höhlen beteiligt. Und rund 1.000 Meter südlich befindet sich ein sehr schöner Badestrand mit feinstem Sand.

Besucherinformationen

Rosh Hanikra

Öffnungszeiten: Sommer (Winter) So-Do 9.00-18.00 (16.00) Uhr, Fr 9.00-16.00 Uhr, Sa u. Feiertage 9.00-18.00 Uhr,
Eintritt: Erwachsene 45 Shekel (9 Euro), Kinder 35 Shekel (7 Euro), die Preise beinhalten die Fahrt mit der Seilbahn hinab zu den Höhlen
>>> Website

Kontakt: Rosh Hanikra, Mobile Post Office, Western Galilee, 22825, Tel: 073-2710100, Fax: 073-2710131, E-Mail: rosh_hanikra@rahan.org.il

Rosh Hanikra