Keshet Höhle

Atemberaubender An- und Ausblick bei der Keshet Höhle in Westgaliläa. (© Matthias Hinrichsen)

Atemberaubender An- und Ausblick bei der Keshet Höhle in Westgaliläa. (© Matthias Hinrichsen)

Auf dem Weg zur Keshet Höhle: Eine aus Stein von der Natur geformte Brücke steht im Norden Israels, genauer gesagt im westlichen Galiläa. Knapp fünf Meter breit, überspannt sie einen Geröllhof an den Hängen des Adamit Naturparks, rund 400 Meter über dem Meeresspiegel. In dem felsigen Bogenboden sind Metallhaken hinein geschlagen, damit erfahrene Freizeitkletterer rund 45 Meter in die Tiefe abseilen können, manche schwingen am unteren Ende wie mit einer Schaukel. Wem das zu riskant ist, der kann auch einfach nur darüber gehen und den Ausblick mit einer Weitsicht von bis zu 30 Kilometern genießen, auch bis an die Küste des Mittelmeeres in Richtung Rosh Hanikra.

Der eingestürzte Bereich der Keshet Höhle ist für Besucher durch Geländer abgesichert. (© Matthias Hinrichsen)

Der eingestürzte Bereich der Keshet Höhle ist für Besucher durch Geländer abgesichert. (© Matthias Hinrichsen)

Keshet Höhle – Ein beliebtes Fotomotiv

Wie der Name es schon andeutet, war dieser Ort ursprünglich eine Höhle. In der Folge von Bodenerosion und wegen mangelnder Deckendicke stürzte diese vor geraumer Zeit ein und bietet heute auch ein beliebtes Fotomotiv. Zum Teil wird dieser Ort auch als Regenbogen-Höhle oder Bogenhöhle bezeichnet (Keshet ist Hebräisch und heißt Bogen). Die Keshet Höhle liegt am südlichen Ende des Bezet Naturparks über dem im Tal gleichnamigen kleinen Fluss, der sich ins Mittelmeer ergießt.

Blick von der Keshet Höhle ins weite westliche Galiläa, im Vordergrund liegt Ja'ara. (© Matthias Hinrichsen)

Blick von der Keshet Höhle ins weite westliche Galiläa, im Vordergrund liegt Ja’ara. (© Matthias Hinrichsen)

Keshet Höhle – Paradies für Kletterfreunde

Jedes Jahr besuchen hunderte Kletterer diesen Ort, um sich an einer der beiden Seiten abzuseilen. Zur Befestigung und Sicherung von Bergsteigerseilen sind Metallanker im Felsboden eingelassen, die professionellen Ansprüchen genügt. Am Boden führt dann ein sogenannter Abenteuerpfad zurück zum Parkplatz. In dieser Region befinden sich noch weitere Höhlen und Klippen, die für Kletterer ebenfalls eine Herausforderung darstellen dürften.

Besucherinformationen

Keshet Höhle

Eintritt frei
Park für Rollstuhlfahrer teilweise geeignet.
Zufahrt: Über die Straße Nr. 8993 aus Idmit oder als Abzweig von der Straße 899 in der Nähe von Ya’ara.

Keshet Höhle

 

> SEO-Contentpflege IsraelMagazin