Birket Ram

Der See Birket Ram (auch Brekhat Ram) vor dem Hermongebirge. (© Matthias Hinrichsen)

Der See Birket Ram (auch Brekhat Ram) vor dem Hermongebirge. (© Matthias Hinrichsen)

Am Rande der drusischen Stadt Mas’ada im Golangebirge verbirgt sich das ruhige und gleichzeitig mysteriöse Gewässer Birket Ram. Der recht große See ist seit Jahrhunderten Basis für eine Vielzahl von Legenden. Vom höchsten Berg Israels, dem Hermon, kann der Bergtourist Lage und Ausmaß bestens erkennen.

Birket Ram – Mit Wasser gefüllter Krater

Die Hänge am See sind von drusischen Bauern kultiviert. Das „hohe Becken“ wird Birket Ram genannt. Seine Ursprünge sind immer noch rätselhaft, aber die meisten Geologen vermuten, dass es sich um einen eingebrochenen Krater handelt, der sich mit Wasser gefüllt hat.

Birket Ram vom Hermonberg gesehen. (© Matthias Hinrichsen)

Birket Ram vom Hermonberg gesehen. (© Matthias Hinrichsen)

Eine Legende erzählt folgendes: In unmittelbarer Nähe gibt es einen kleinen Hügel namens „Jebel el-Sheikha“ (Hügel der Frau des Scheichs), in nördlicher Richtung liegt der majestätische Berg Hermon, bekannt als „Jebel El-Scheich“ (Hügel des Scheichs). Nach vielen Jahren des Zusammenseins hörte der Scheich auf, seine Frau zu lieben. Birket Ram ist ihr Auge, das sich mit ihren Tränen füllte.

Die Umgebung, in die der See eingebettet ist, ist geprägt von Obstplantagen. Um den See herum sind Hunderte von Kirchbäumen angepflanzt, die im April ein weißes Blütenmeer bilden, vor dem Hintergrund des Hermongebirges. In der Region leben Drusen, die gewohnt sind, das hügelige Gelände schon seit Generationen zu bewirtschaften. Die Erträge verkaufen Sie an Ständen entlang der Straße, auf Märkten und an Lebensmittelhändler.

Drusen sind in Israel eine Minderheit, doch sie werden von Staat und Bevölkerung sehr geschätzt, weil sie sich stets zu dem Land, in dem sie leben, loyal verhalten. Drusen heiraten für gewöhnlich nur in ihrer Volksgruppe. Die jüngere Generation strebt, je nach Bildungsgrad, beruflich in die nahe gelegenen Städte wie Haifa, die familiäre Bindung jedoch ist beständig.

Schreibweisen: Birket Ram, Breihat Ram, Ram Pool

Besucherhinweise

Birket Ram

Lage: Am Rande des Ortes Mas’ada, unweit der historischen Festung Nimrod
Bei diesem Gewässer handelt es sich nicht um einen Park, daher muss auch kein Eintritt bezahlt werden.

Birket Ram

 

> SEO-Contentpflege IsraelMagazin