Jom haAtzmaut (Unabhängigkeitstag)

An Jom haAtzmaut wird die Gründung des Staates Israel verkündet. (Foto: Rudi Weissenstein)

An Jom haAtzmaut wird die Gründung des Staates Israel verkündet. (Foto: Rudi Weissenstein)

Grundlage für diesen israelischen Feiertag Jom haAtzmaut ist die Proklamation des Staates Israel am 14. Mai 1948 beziehungsweise nach dem jüdischen Kalender am 5. Ijjar 5708 durch David Ben Gurion. Der Rhythmus der Feierlichkeiten richten sich nach dem jüdischen Kalender.

Jom haAtzmaut – Grund zur Freude

Dieser feierliche Anlass wird jährlich begangen. Der Jom haAtzmaut (hebräisch: יום העצמאות, Tag der Unabhängigkeit) ist in Israel ein fröhlich-heiterer Feiertag, den viele Israelis zu Ausflügen mit Freunden und Familien nutzen. Der Unabhängigkeitstag folgt unmittelbar auf Jom haZikaron, den Gedenktag für die gefallenen israelischen Soldaten und Opfer von Terrorismus.

Wenige Minuten nach Mitternacht des 14. Mai 1948 wurde Israel durch die als Allianz auftretenden fünf arabischen Staaten Ägypten, Syrien, Libanon, Jordanien und Irak militärisch angegriffen, um den neuen jüdischen Staat zu vernichten, obwohl die Gründung durch die UN rechtmäßig gewesen ist.

> SEO-Contentpflege IsraelMagazin