St. Anna Kirche

St. Anna Kirche in Jerusalem. (© Matthias Hinrichsen)

Die St. Anna Kirche ist die älteste, noch erhaltene Kreuzfahrerkirche in Israel. (© Matthias Hinrichsen)

Sie ist die älteste, noch erhaltene Kreuzfahrerkirche und steht neben den Überresten des Teichs Bethesda und in kurzer Entfernung zum Löwentor. Errichtet wurde die St. Anna Kirche im Jahre 1142 von Avda, der Witwe Balduins I.,auf historischem Grund. Genau an dieser Stelle stand byzantinische Kirche, die jedoch mehr als 100 Jahr zuvor zerstört wurde.

Der Innenraum der St. Anna Kirche bietet eine außergewöhnliche Akustik. (© Matthias Hinrichsen)

Der Innenraum der St. Anna Kirche bietet eine außergewöhnliche Akustik. (© Matthias Hinrichsen)


Ende des 12. Jahrhunderts gelangte nach der Eroberung Jerusalems die St. Anna Kirche in muslimische Hände. Die Nutzung reichte von einer Koranschule und bis zuletzt als Pferdestall, als dann im Jahr 1856 eine Übergabe an Napoleon stattfand – als Dank für die Unterstützung des Feldherrs der osmanischen Truppen im Krimkrieg.

Die St. Anna Kirche vom Teich Bethesda aus gesehen. (© Matthias Hinrichsen)

Die St. Anna Kirche vom Teich Bethesda aus gesehen. (© Matthias Hinrichsen)

St. Anna Kirche – Architektur

Bei der äußeren Betrachtung der St. Anna Kirche fällt die nach innen gerichtete Neigung der Außenmauern auf. Diese ist typisch für die Bauweise romanischer Kirchen in Frankreich und soll den Leib des Gekreuzigten darstellen. Die dreischiffige Pfeilerbasilika ist als Basilica minor einzuordnen. Im Jahr 1954 wurde durch den französischen Bildhauer Philippe Kaeppelin ein neuer Hochaltar angefertigt. Zu sehen sind die Verkündigung Mariä, die Geburt Christi und die Kreuzabnahme. In einer unterirdischen Grotte der St. Anna Kirche, die über einen Abgang im rechten Seitenschiff zugängig ist, wird die Geburtsstätte Maria, der Mutter Jesu von Nazareth, verehrt.

Grotte zur Verehrung Marias, der Mutter Jesu. (© Matthias Hinrichsen)

Grotte zur Verehrung Marias, der Mutter Jesu. (© Matthias Hinrichsen)

St. Anna Kirche – Schöner Widerhall

Bei christlichen Reisegruppen und Chören ist diese Reisegruppe besonders beliebt, um ein paar Lieder in der Kirche zu singen. Eine phänomenale Akustik mit lang anhaltendem Widerhall sorgen für das Sangeserlebnis schlechthin. Sollten Sie nicht in einer Gruppe reisen, so warten Sie einfach ein wenig, es könnte gut sein, dass ein paar Sangesgeschwister ihre Stimmen erschallen lassen.

 

St. Anna Kirche