Primatskapelle (Mensa Domini)

Die Primatskapelle in Tabgha am See Genezareth. (© Matthias Hinrichsen)

Die Primatskapelle in Tabgha am See Genezareth. (© Matthias Hinrichsen)

Die Primatskapelle wird auch als „mensa Domini“ (Tisch des Herrn) bezeichnet und ist der Überlieferung nach der Ort, an dem Jesus nach seiner Auferstehung den Jüngern erschienen ist, um mit ihnen ein Mahl zu halten. Der Begriff Primat stellt eine zentrale Rolle dieses Ereignisses dar, denn Jesus bevollmächtigte Petrus und die Jünger mit dem Primat „seine Lämmer zu weiden“ (Joh. 21).

Die Primatskapelle lädt zum kurzen Verweilen ein, auch wenn die Besucher hier ständig ein- und ausgehen. (© Matthias Hinrichsen)

Die Primatskapelle lädt zum kurzen Verweilen ein, auch wenn die Besucher hier ständig ein- und ausgehen. (© Matthias Hinrichsen)

Die christliche Pilgerstätte Tabgha hat zwei Zugänge, einmal zur Brotvermehrungskirche, der andere liegt über die Kuppe links hinter der Parkbucht an der Landstraße. Auf dem weitläufigen Gelände, das bis zum See Genezareth reicht, steht im unteren Bereich in Ufernähe die Primatskapelle. Sie gehört zum Areal Siebenquell, das auch biblische Erwähnung findet.

Primatskapelle – 1933 erbaut

Die heutige Kapelle wurde 1933 erbaut und 1982 renoviert, seit 1889 betreuen italienische Franziskaner die Stätte. Sie besteht vollständig aus schwarzem Basalt, der beispielsweise auch im benachbarten Kapernaum die Sockel der meisten Häuser bildet. Im Altarraum erhebt sich ein großer Felssockel, auf dem das Mahl der Überlieferung nach gehalten wurde.

Die Primatskapelle liegt direkt am See Genezareth. (© Matthias Hinrichsen)

Die Primatskapelle liegt direkt am See Genezareth. (© Matthias Hinrichsen)

Das Gebäude soll das sechste an dieser Stelle sein, im 4. Jahrhundert wird durch die Pilgerin Egeria diese Stelle erwähnt. Darüber hinaus wurde im 5. Jahrhundert eine Kirche errichtet, die 614 durch die Perser zerstört worden sein soll, weitere folgen in den darauffolgenden Jahrhunderten.

Der Ort um die Kapelle wirkt ein wenig nüchtern. Vor der Primatskapelle auf der rechten Seite sind Sitzplätze für Gruppen eingerichtet, die natürlich auch von Einzelreisenden zum Gebet oder zur Besinnung genutzt werden können.

Besucherinformationen

Primatskapelle (Mensa Domini)

Galiläa, Straße 87
Öffnungszeiten: Montag-Samstag 8.00-16.00 Uhr, Sonntag 8.00-13.00 Uhr
Eintritt frei
Busverbindung: Egged Bus 962, 963 (Haltestelle 57012 – 750m entfernt von Tabgha) oder ab Tiberias mit Golan Bus Linie 52 (Haltestelle 54334) direkt bis nach Tabgha; nutzen Sie am besten die Streckenplaner von >>> Google Maps oder >>> Rome2Rio

Primatskapelle Tabgha

 

> SEO-Contentpflege IsraelMagazin