Sepphoris (Zippori)

Dutzende der detailreichen Mosaike aus der römischen Periode sind im antiken Sepphoris freigelegt. (© Matthias Hinrichsen)

Dutzende der detailreichen Mosaike aus der römischen Periode sind im antiken Sepphoris freigelegt. (© Matthias Hinrichsen)

Zippori National Park

Sepphoris (Zippori) musste insbesondere zu Römischer Zeit völlige Zerstörung und glanzvollen Wiederaufbau erleben. Herodes der Große eroberte die Stadt 37 v. Chr. während seiner noch jungen Regentschaft, während er versuchte, seine Macht zu sichern. Nach seinem Tod im Jahr 4 v. Chr. brachen Rebellionen gegen die Römer aus, weil der römische Stadthalter Varus Sepphoris zerstören ließ. Einige Wissenschaftler nehmen an, dass die Bewohner von Sepphoris aus der Rebellion gelernt hatten und sich daher nicht am großen Judenaufstand gegen die Römer in den Jahren 66 bis 73 n.Chr. beteiligten.

Gesellschaftsdarstellungen waren ein Bereich der farbenfrohen Mosaike. (© Matthias Hinrichsen)

Gesellschaftsdarstellungen waren ein Bereich der farbenfrohen Mosaike. (© Matthias Hinrichsen)

Sepphoris – Wiederaufbau durch Josephus Flavius

Sepphoris lag jedoch nicht lange in Trümmern, denn Herodes Antipas ließ es in solcher Schönheit aufbauen, dass Josephus Flavius die neu entstandene Stadt „Das Ornament von ganz Galiläa“ nannte. Der Ruhm aus damaliger Zeit hat sich jedoch bis heute nicht erhalten. Zu Jesu Zeiten war Sepphoris weit besser gestellt als Nazareth, was lediglich ein kleines Dorf gewesen ist. Doch die Herkunft von Jesus Christus bescherte Nazareth eine Existenzgrundlage, von der die Stadt bis heute profitiert – ganz im Gegensatz zu Sepphoris, das heute als Ruinenstadt lediglich Besichtigungscharakter aufweist, aber aufgrund der Geschichte und seiner vielen Mosaike einen Besuch wert ist.

Detailreiche Mosaikböden sind die Höhepunkte in Sepphoris. (© Matthias Hinrichsen)

Detailreiche Mosaikböden sind die Höhepunkte in Sepphoris. (© Matthias Hinrichsen)

 

Israel Nature and Park AuthorityBesucherhinweise

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Geeignet für: Fußgänger, Rollstuhlfahrer
  • Zeitbedarf: etwa 4 Stunden
  • Beste Besuchszeit: ganzjährig
  • Besonders sehenswert: Film im Souvenir-Shop; Modell am Eingangsgebäude; Blick von der Festung aus; die Zisterne im Eingangsbereich
  • Ausstattung und Attraktionen: Kiosk, Souvenir-Shop, Picknick-Bereiche, geführte Tour nach Voranmeldung
  • Anmerkungen: das Theater ist weniger sehenswert
  • Öffnungszeiten: April-September 8.00-17.00 Uhr; Oktober-März 8.00-16.00 Uhr; letzter Einlass eine Stunde vor Schließung
  • Telefon: 04-656-8272
  • Eintritt: Erwachsene NIS 29/Kinder NIS 15, Gruppen ab 30 Personen NIS 23/14; Rentner: 50% Nachlass
  • Rollstuhleignung: ja; Betreuung mit Voranmeldung, keine Gebühren

Zippori SepphorisDie Angaben basieren auf Informationen der Israel Nature and Parks Authority / Änderungen sind möglich.

Sepphoris Fotogalerie

Schreibweisen: Autocratoris, Diocaesarea, Eirenopolis Neronias, Le Sephorie, Saffouriya, Safuriyah, Safuriyye, Seffarieh, Sepphoris, Tzippori, Sephoris, Sippori, Zippori