Akhziv / Achziv

Akhziv vom Meer aus gesehen. (© Matthias Hinrichsen)

Akhziv vom Meer aus gesehen. (© Matthias Hinrichsen)

Akhziv Beach National Park

Der Nationalpark ist fünf Kilometer von Nahariya, eine der nördlichsten Küstenstädte Israels, entfernt. Eine felsige Küste sowie kleine und größere Buchten sind kennzeichnend für diesen Ort. Sich erfrischen können Sie – außer im Meer – in einem Natur- und einem Seewasser-Schwimmbad, das aufgrund seiner geringen Tiefe auch für Kinder geeignet ist. In diesem Nationalpark werden Sie bei weitläufigen Grünflächen entspannen können uns Wissenswertes über die historische Bauwerke erfahren können. So ist für jeden etwas dabei, was diese Besichtigungsstätte zu einem idealen Ausflugsort für Familien werden lässt.

Akhziv – Erwähnung in der Bibel

Die historische Siedlung von Akhziv bietet einiges an Resten verschiedener Epochen. Sie wird in der Bibel als Stadt des Stammes von Asher erwähnt, und als bedeutende Stadt zu talmudischen Zeiten. Hauptumsatzträger der altertümlichen Wirtschaft Akhzivs war die Produktion von purpurfarbenem Farbstoff, der von einer Schneckenart gewonnen wurde, die sich direkt am Strand fanden. Zu Zeiten der Kreuzfahrer hatte Akhziv den Namen Humbert Burg. Überreste können noch heute besichtigt werden. Im Jahre 1271 wurde es durch den Mameluken Sultan Baibars erobert. Die meisten Reste, die Sie heute sehen, stammen aus dem verlassenen arabischen Dorf von Az-Ziv.

Antike Mühlsteine im Akchziv National Park. (י.ש./Wikimedia public domain)

Antike Mühlsteine im Akchziv National Park. (י.ש./Wikimedia public domain)

Freie Republik Akhzivland

Dann gibt es noch etwas sehr Ungewöhnliches über diesen Ort zu berichten. Im Jahre 1952 ließ sich Eli Avivi, im Iran geborener Jude und damals bekennender Hippie an dem Küstenstreifen um Akhziv nieder und errichtete einige Hütten. Nach Streitigkeiten mit dem Staat Israel im Jahre 1970, bei dem mehrere Hütten von Staatsseite abgerissen wurden, erhielt er auf richterlichen Beschluss einen 99 Jahre gültigen Pachtvertrag für ein 10.000 Quadratmeter großes Areal. Daraufhin gründete er die freie Republik Akhzivland, deren Bewohner er und seine Frau sind. Besucher können in einer der Hütten übernachten und können sich den Aufenthalt mit einem eigenen „Staatsstempel“ im Reisepass belegen lassen.

Israel Nature and Park AuthorityBesucherhinweise

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Geeignet für: Fußgänger
  • Aufenthaltsdauer: 1 Stunde bis zu einem halben Tag
  • Beste Besuchszeit: Frühling, Sommer, Herbst
  • Besonderes: Wassertreten im naturbelassen Seewasser-Becken (Sommer)
  • Ausstattung und Attraktionen: Rettungswacht und Erste Hilfe (im Sommer), Toiletten und Duschen, Picknick-Bereich, Restaurant, Spielplatz, besondere Veranstaltungen
  • Öffnungszeiten: April-Juni und September-Oktober 8.00-17.00 Uhr; Juli-August 8.00-19.00 Uhr; letzter Einlass eine Stunde vor Schließung
  • Telefon: 04-982-3263
  • Eintritt: Erwachsene (ab 14 J.) NIS 30/Kinder NIS 18/Rentner NIS 15, Gruppen ab 30 Personen NIS 26/15/13; Camping pro Nacht NIS 60/50
  • Hunde sind nicht erlaubt
  • Hauptsehenswürdigkeiten: Akhziv Strandpromenade, Montress Festung
  • Anfahrt mit dem Auto: Auf der Straße von Nahariya nach Rosh Hanikra (Nr. 4) ungefähr fünf Minuten Fahrt, nördlich von Nahariya.

Die Angaben basieren auf Informationen der Israel Nature and Parks Authority / 2012 / Änderungen sind möglich.

Ahkziv

Schreibweisen: Tel Akhziv, Tell Achziv, Akhziv, Akziv, Akhzib, Chezibh (Gen. 38,5) = Ain Kezbeh