In 55 Minuten von Tel Aviv nach Be´er Sheva

16.07.2012 (17:07) von | Kategorie: Verkehrsmittel
Die neuen Hochgeschwindigkeitszüge in Israel verkehren seit Sonntag auch zwischen Tel Aviv und Be'er Sheva. (© Matthias Hinrichsen)

Die neuen Hochgeschwindigkeitszüge in Israel verkehren seit Sonntag auch zwischen Tel Aviv und Be’er Sheva. (© Matthias Hinrichsen)

JERUSALEM/TEL AVIV (bsi) – Am Sonntag ist die neue Eisenbahn-Verbindung zwischen Tel Aviv und Be´er Sheva von Verkehrsminister Yisrael Katz und dem Israel Railways CEO Boaz Zafrir eingeweiht worden. Damit sei es möglich, in 55 Minuten von einer Stadt in die andere zu gelangen, 21 Minuten schneller als zuvor, so das Amt des Ministerpräsidenten.

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sagte in der wöchentlichen Sitzung des Regierungskabinetts, dass es sehr wahrscheinlich gelingen werde, die Fahrtzeit noch innerhalb dieses Jahres auf 45 Minuten zu reduzieren. Die beiden Städte seien nun ein zusammenhängendes Gebiet, und junge Menschen aus dem Großraum Tel Aviv könnten sich in Be´er Sheva günstige Wohnungen kaufen und zwischen den beiden Städten pendeln.

Die Strecke ist viereinhalb Jahre später in Betrieb genommen als ursprünglich geplant und kostete rund drei Milliarden Shekel (600 Millionen Euro). Die Verbindung wird hauptsächlich von Soldaten in Be’er Sheva und Studenten der Ben-Gurion-Universität genutzt und künftig werden zwei Züge pro Stunde verkehren können. Für den Ausbau wurden 93 Kilometer neue Gleise verlegt sowie die Bahnhöfe Be’er Sheva North, Lehavim und Kfar Menachem neu gebaut.

Der Bahnhof Tel Aviv-Hashalom in der Nähe des Azrieli Centers. (© Matthias Hinrichsen)

Der Bahnhof Tel Aviv-Hashalom in der Nähe des Azrieli Centers. (© Matthias Hinrichsen)

Die Züge zwischen Tel Aviv Hashalom (Azrieli Center) und Be’er Sheva werden mit Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h unterwegs sein – für Israel fällt dieses in den Bereich der Hochgeschwindigkeit. Eine Fahrt von Tel Aviv nach Kiryat Gat dauert jetzt nur noch 32 statt vorher 44 Minuten. Von der neuen Strecke profitieren auch die Züge nach Jerusalem, die nun 20 Minuten weniger unterwegs sein werden. Ab September dann soll die Linie Tel Aviv – Be’er Sheva rund um die Uhr bedient werden und auch der Bahnhof am Flughafen Ben Gurion mit einbezogen werden.

Ein Kommentar zum Beitrag “In 55 Minuten von Tel Aviv nach Be´er Sheva”
  1. Richard Krauss sagt:

    Ein interessanter Bericht. Wie immer fundiert und gut geschrieben. Empfehlenswert das Israelmagazin. Besten Dank

Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.