Reisetipp: “Jerusalem – Stadt der drei Religionen”

12.06.2019 (15:50) von | Kategorie: Tourismus
Studienreise nach Jeursalem  Biblische Reisen

Studienreise ins Heilige Land nach Jerusalem mit Biblische Reisen. (© Biblische Reisen)

JERUSALEM/STUTTGART (im) – Der Stuttgarter Reiseveranstalter “Biblische Reisen” hat vom 21. bis 28.11.2019 eine besondere Studien- und Begegnungsreise aufgelegt, die sich ganz Jerusalem, der heiligen Stadt für Christen, Juden und Muslimen widmet und geschichtliche, gesellschaftliche und religiöse Aspekte aufnimmt. Dazu werden außergewöhnliche Begegnungen und Gespräche angeboten.

Gabriele Zander, die Reiseleiterin und derzeitige Pfarrerin des Begegnungszentrums der Auguste-Victoria-Stiftung auf dem Ölberg, ist täglich mit dem Nahost-Konflikt und der Jerusalem-Frage konfrontiert: „Es gibt kaum eine spannendere Stadt als Jerusalem mit seiner reichen Geschichte, seinen vielen religiösen Facetten und politischen Differenzen. Es ist mir besonders wichtig, dass Reisegruppen Menschen vor Ort kennenlernen, um einen Einblick in die faszinierende Vielfalt dieser Stadt zu bekommen, die eben nicht nur für uns Christen Zentrum unseres Glaubens ist, sondern auch für Juden und Muslime. Gerade in Jerusalem ist mir der interreligiöse Dialog ein wichtiges Anliegen.“ Übernachtet wird im lutherischen Gästehaus inmitten der Jerusalemer Altstadt. Mit seinen gemütlichen Räumen und dem wunderschönen Garten bietet es einen optimalen Aufenthalt in historischer Umgebung.

Reiseprogramm

1. Tag: Auf nach Jerusalem

Linienflug nach Tel Aviv. Fahrt nach Jerusalem: Hotelbezug in der Altstadt (Luth. Gästehaus) für sieben Nächte. (ca. 50 km)

Studienreise Grabeskirche

Die Studienreise führt auch zur Grabeskirche in Jerusalem. (© Biblische Reisen)

2. Tag: Das jüdische Jerusalem

Die Davidstadt gilt als ältester besiedelter Teil Jerusalems und bedeutende archäologische Fundstätte. Wir besuchen die Ausgrabungen der Davidstadt und werden dabei auch die Auswirkungen dieser Ausgrabungen auf das palästinensische Dorf Silwan in den Blick nehmen. Gang zur Westmauer/Klagemauer und Einführung in die verschiedenen jüdischen Strömungen an der Klagemauer. Anschließend geführter Rundgang durch das Jüdische Viertel und Einführung in den Schabbat. Am Abend Besuch eines Schabbatgottesdienstes.

3. Tag: Jerusalem der Zeit Jesu

Am Vormittag widmen wir uns dem Jerusalem in der Zeit Jesu: Besuch der Grabeskirche/ Anastasis und der Ausgrabungen unter der nahegelegenen Erlöserkirche. Die Besichtigungen werden ergänzt durch Begegnungen zur Vielfalt des Christentums im heutigen Jerusalem: Gespräche in der Lutherischen Erlöserkirche und mit einem armenischen Priester. Am Nachmittag Besuch der armenischen Vesper.

4. Tag: Jerusalem und der politische Konflikt heute: Altstadt und Ostjerusalem

Gelegenheit, den Sonntagsgottesdienst mit der deutschen evangelischen Gemeinde in der Erlöserkirche oder bei den deutschen Benediktinern in der Dormitio-Abtei mitzufeiern. Am Nachmittag erfahren wir bei einem Stadtrundgang mehr über die jüdischen Siedlungen in der Altstadt. Anschließend Bustour zum Verlauf der Sperranlage zwischen Jerusalem und dem Westjordanland.
Studienreise Jerusalem

Per Flugzeug nach Israel. (© Biblische Reisen)

5. Tag: Das muslimische Jerusalem

Am Morgen Besichtigung des Tempelbergs/Haram es-Sharif, dem Ort, an dem einst der jüdische Tempel stand und, wo sich heute mit der El-Aksa-Moschee und dem Felsendom zwei der bedeutendsten islamischen Heiligtümer befinden (nur Außenbesichtigung möglich). Einführung in den religiösen und politischen Konflikt um das Areal. Anschließend Rundgang im Muslimischen Viertel: mamelukkische Architektur, Lithostrotos, St. Anna, Damaskustor. Ebenso steht ein Gespräch mit Prof. Mustafa Abu Sway, Islamwissenschaftler an der Al Quds University und Mitglied der WAQF (Islamische Religionsbehörde) auf dem Programm.

6. Tag: Jerusalem und der politische Konflikt heute: Westjerusalem

Stadtrundgang in Westjerusalem zum Thema jüdische und arabische Stadtentwicklung bis 1948 und der Umbruch danach: Jaffator, Yemin Moshe, deutsche Kolonie, Talbiye, Rehavia. Am Nachmittag Besuch im Israelmuseum: Modell der Stadt Jerusalem aus der Zeit des zweiten Tempels, Archäologische Abteilung und Judaica.

7. Tag: Interreligiöse Spannungen und interreligiöser Dialog in Jerusalem

Rundgang über den Zionsberg: Abendmahlsaal, Davidsgrab, Dormitio-Abtei. Begegnung mit einem jüdisch-christlichen Dialogprojekt.

8. Tag: Abschied und Heimreise

Am Vormittag freie Zeit für eigene Unternehmungen. Fahrt zum Flughafen Tel Aviv (ca. 50 km): Rückflug nach Deutschland.
 

Reiseinformationen
Alle weiteren Angaben finden sie auf der Website von “Biblische Reisen”

Kontakt
Biblische Reisen GmbH
Silberburgstr. 121, 70176 Stuttgart
Persönliche Beratung 0711/619 25-0
Online buchen auf www.biblische-reisen.de

 
(Das IsraelMagazin ist nicht Reiseveranstalter oder Reisevermittler dieser Reise. Ansprechpartner ist ausschließlich Biblische Reisen.)

Kommentar schreiben