3sat 19.09./06:45 Der brennende Dornbusch (2/2)

Raschi und seine Tochter erhalten die Schreckensnachricht von der Zerstörung der rheinischen Gemeinden, im Hintergrund Regisseurin und Kameramann. (Ronneburg) (Foto:ZDF/Robi Güver)

Raschi und seine Tochter erhalten die Schreckensnachricht von der Zerstörung der rheinischen Gemeinden, im Hintergrund Regisseurin und Kameramann. (Ronneburg) (Foto:ZDF/Robi Güver)

Glanz und Elend der Juden in Europa
Fahndung nach einem gelobten Land

Film von Iris Pollatschek
(Erstsendung: 08.05.2005) ZDF Dokumentation
Kultur: 18./19. Jahrhundert

In den Weiten Podoliens in der heutigen Ukraine lebt im 18. Jahrhundert der arme Synagogendiener Israel Ben Elieser. Er wird zum Begründer der größten Erneuerungsbewegung des Judentums, des Chassidismus. Baal Schem Tov, „Meister des guten Namens“, wird er genannt. Gegen die rabbinische „Gelehrsamkeit ohne Seele“ verordnet er Freude beim Gebet und religiöse Extase. Zahllose Mythen und Legenden ranken sich schon zu Lebzeiten um ihn. Bis heute hat er Anhänger in aller Welt: Tausende pilgern jedes Jahr zu seiner Grabstätte in Miedzyboz, einem verschlafenen Nest in der Ukraine.

Der kleine Moses aus Dessau kommt im Jahr 1743 in die aufstrebende Metropole Berlin. Fast alles, was er weiß, hat er sich selbst angeeignet. Als Philosoph und Aufklärer Moses Mendelssohn wird er bekannt. Er ist der erste Jude, den die deutsche Öffentlichkeit wahrnimmt – und bejubelt. Den Juden seiner Zeit ebnet er den Weg aus dem Ghetto in die Mitte der preußischen Gesellschaft. Mendelssohn übersetzt die Thora ins Deutsche, gründet jüdische Freischulen, bringt Juden und Christen zusammen. Sein Freund Gotthold Ephraim Lessing setzt ihm als „Nathan, der Weise“ ein literarisches Denkmal. Theodor Herzl erlebt im ausgehenden 19. Jahrhundert die Welt der Belle Epoque.

Dem assimilierten Juden in Wien macht erst der erstarkende Antisemitismus schmerzhaft klar, dass die Juden einen eigenen Staat brauchen. Als Staatsmann ohne Volk und Land versucht er, europäische Politiker von seiner Idee zu überzeugen. Seine Verhandlungen, allen voran mit dem deutschen Kaiser Wilhelm II., sind jedoch erfolglos. Bis zu seinem Tod am 3. Juli 1904 kämpft er verbissen für seinen zionistischen Traum, der 44 Jahre und sechs Millionen Tote später mit der Gründung des Staates Israel zur Realität wird.

Im Wechsel von Inszenierungen und dokumentarischen Szenen erweckt der zweiteilige Film sechs historische Zeugen der jüdischen Geschichte Europas zum Leben. Erster Teil.

Der Thementag im Überblick

(Uhrzeit / Sendung / Genre)

6.00 Uhr Der brennende Dornbusch – Glanz und Elend der Juden in Europa (Teil 1, Teil 2) [Dokumentation]

7.30 Uhr Architektur des Glaubens: Das Haus der Versammlung [Dokumentation]

7.45 Uhr Alles koscher im Café [Reportage]

8.15 Uhr Glaubenswege: Judaismus – Eine Reise zum Berg Mose [Dokumentation]

9.00 Uhr Trotzdem Deutsch! Juden in der deutschen Nachkriegskultur (Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4) [Dokumentation]

12.00 Uhr Joseph Schmidt – Geschichte eines kurzen Lebens [Dokumentation]

12.55 Uhr Erinnerung 2.0 – Henios ungewöhnliches Facebook-Profil Erstausstrahlung [Dokumentation]

13.05 Uhr Jerusalem am Rhein – Auf den Spuren einer Weltkultur [Dokumentation]

13.50 Uhr “Ich komm nicht von Auschwitz her, ich stamm’ aus Wien!” Ruth Klüger [Dokumentation]

14.35 Uhr Gefillte Fisch und Baba Ganusch – Eine jüdische Kochshow [Dokumentation]

15.15 Uhr Matchmaker – Auf der Suche nach dem koscheren Mann [Dokumentarfilm]

16.25 Uhr Die Judenschublade [Dokumentarfilm]

17.25 Uhr Mazel Tov [Dokumentarfilm]

19.10 Uhr Alles koscher. Jüdisches Leben Erstausstrahlung [Kulturzeit extra]

20.15 Uhr Alles auf Zucker [Fernsehfilm]

21.40 Uhr Himmlische Lust und koscherer Sex [Dokumentation]

22.25 Uhr Alles ist erleuchtet [Spielfilm]

0.10 Uhr Wie lacht es sich als Jude? Georg Kreisler trifft Oliver Polak Erstausstrahlung [Dokumentation]

0.25 Uhr Amsterdam Klezmer Band live at Lowlands Niederlande 2009 Erstausstrahlung [Konzert]

0.55 Uhr Shantel live at Roskilde Dänemark 2010 Erstausstrahlung [Konzert]

1.40 Uhr Aviv Geffen live – Deutschland 2010 Erstausstrahlung [Konzert]

2.10 Uhr Kaffeefahrt ins heilige Land – Junge Juden entdecken Israel [Dokumentation]

2.25 Uhr Ein bißchen meschugge? Geschichten von der Klagemauer [Reportage]

2.55 Uhr Fremde Kinder: Die Welt gehört Chaim [Dokumentarfilm]

3.25 Uhr Religionen in Deutschland – Davids Kinder [Dokumentation]

3.40 Uhr Spitzel in der Synagoge – Die DDR und die Juden [Dokumentation]

4.30 Uhr Zwischen Tradition und Zukunft – Der Weg zur Rabbinerin [Dokumentation]

4.45 Uhr Alles koscher. Jüdisches Leben [Kulturzeit extra]

5.35 Uhr Architektur des Glaubens – Das Haus der Versammlung [Dokumentation]

(Text + Bild: 3sat)