Anemonen erobern den Süden Israels

06.02.2017 (13:23) von | Kategorie: Natur
Die Kronen-Anemone ist vorwiegend in Israel heimisch und ist im Frühjahr teilweise in riesigen Flächen zu beobachten. (© Jonathan Gropp/flickr CC BY-NC-SA 2.0)

Die Kronen-Anemone ist vorwiegend in Israel heimisch und ist im Frühjahr teilweise in riesigen Flächen zu beobachten. (© Jonathan Gropp/flickr CC BY-NC-SA 2.0)

TEL AVIV (im) – Es ist eins der größten Naturschauspiele in Israel: Millionen von Anemonen, vorzugsweise in leuchtendem Rot, erobern jetzt die hügeligen Flächen zwischen Tel Aviv und Beer Sheva. Mancherorts stehen sie so dicht, dass sie einem königlich roten Teppich gleichen, um die Besucher in die nun wiederauflebende Natur einzuladen. Die grünenden Wiesen sind dann nur noch Untergrundkontrast der strahlenden Kronen-Anemonen wie sie korrekt heißen, eine Pflanzenart der Gattung Windröschen der Familie Hahnenfußgewächse.

Millionen von roten Anemonen auf den Hügeln zwischen Tel Aviv und Beer Sheva. (© Zachi Evenor/flickr CC BY 2.0)

Millionen von roten Anemonen auf den Hügeln zwischen Tel Aviv und Beer Sheva. (© Zachi Evenor/flickr CC BY 2.0)]

In vielen Regionen des Landes und in zahlreichen anderen Farben bevölkern die bis zu 25 Zentimeter hohen ausdauernden Pflanzen mit den zarten bis intensiven Farbtönen. Besonders heimisch ist die rote Version des floralen Dauerbrenners, der zwar nicht als Kronen-Anemone, aber als artverwandte Arten seit Beginn des 17. Jahrhunderts in Kultur ist. Große Flächen können zum Beispiel im Shokeda Wald bestaunt werden. Unter dem Begriff „Darom Adom“ sind die Ereignisse zusammengefasst, die sich auf dieses Fest der Natur beziehen.

>>> Anemonen-Fotos von Zachi Evenor

2 Kommentare zum Beitrag “Anemonen erobern den Süden Israels”
  1. mh sagt:

    Große Flächen können zum Beispiel im Shokeda Wald bestaunt werden. Dort gedeihen sie sehr üppig. Unter dem Begriff „Darom Adom“ sind die Ereignisse zusammengefasst, die sich auf dieses Fest der Natur beziehen.

  2. Tim L. sagt:

    Von wann bis wann kann man denn diese Naturpracht in Israel sehen. Und wo ist sie besonder herrlich?

Kommentar schreiben